Länder
Weitere Looki-Spiele

Stronghold 3 - Test PC




Im Jahr 2001 erschien das Echtzeit-Strategie-Spiel 'Stronghold' der englischen Firefly-Studios. Dank seiner hervorragenden Mischung aus wirtschaftlichem und militärischem Teil eroberte die Burgbau-Simulation im Handumdrehen die Sympathien von Presse und Publikum. Zehn Jahre und einige mehr oder minder gelungene Ableger später, erscheint mit 'Stronghold 3' ein weiterer Nachfolger. Die Release-Version war dermaßen verbuggt, dass 'Stronghold 3' nahezu unspielbar war. Mittlerweile haben die Firefly Studios einige Patches nachgereicht. Da das Spiel in Steam eingebunden ist und Updates ohnehin automatisch geladen werden, liegt unserem Test die aktuelle Version 1.2.24396 zugrunde. Ob es sich bei den Patches um Wundpressen oder Mini-Pflaster handelt und 'Stronghold 3' ein rundes Spielerlebnis ist, erfahrt ihr im folgenden Test.

Wirtschafts- und Militär-Kampagne



Zu Spielbeginn haben wir die Qual der Wahl. Neben zwei Story-Kampagnen (eine militärische und eine wirtschaftliche), einem Sandkasten und einem Belagerungsmodus gibt es diverse Multiplayer-Varianten. Wir entscheiden uns für die Militär-Kampagne und stürzen uns ins Geschehen.
Hey, Moment mal, ins Geschehen! Beim Laden der Karte schmiert das Spiel erst einmal ab. Neuer Anlauf. Doch beim Starten des Spiels müssen wir feststellen, dass der minutenlange Startvorgang, der uns schon nach der Installation unschön aufgefallen ist, kein Einzelfall war. Nun gut, nutzen wir die Zeit, um das Handbuch zu studieren. Nachdem wir uns mit den grundlegenden Konzepten des Spiels vertraut gemacht haben (das Tutorial erklärt längst nicht alles), geht es endlich los. 'Stronghold'-Veteranen finden sich nun schnell zurecht.

Das Spielprinzip ist es, eine florierende mittelalterliche Siedlung aufzubauen und diese mit Mauern und Türmen gegen Bedrohungen zu schützen. Dabei liegt der Schwerpunkt in der militärischen Kampagne auf den...na, wer weiß es?...Kämpfen und in der wirtschaftlichen auf funktionierenden Wirtschaftskreisläufen. Die spielerischen Unterschiede der Kampagnen sind aber eher gering. Im Grunde ist eine funktionierende Wirtschaft immer die Grundvoraussetzung, um Söldner anzuwerben und prächtige Burgen zu bauen.

Der Bergfried ist das Herzstück unserer Burg. Fällt er, ist das Spiel verloren.

05.09.2011
01:47

Stronghold 3

Trailer: Das perfekte Dorf

14.07.2011
01:30

Stronghold 3

Trailer

(Cluster: nd02 - Sprache: de)