Länder
Weitere Looki-Spiele

Serious Sam: The First Encounter HD - Test PC




Es begab sich im Jahr 2001, dass ein kleines kroatisches Entwicklerstudio namens Croteam die Shooter-Welt auf den Kopf stellte: Komplizierte Storylines? Brauchte man nicht. Rätsel, die die grauen Zellen der Spieler strapazierten? Pah, überbewertet. Serious Sam: The First Encounter setzte voll und ganz auf ein hirnloses Old-School-Gameplay, in dem sich der Spieler als namensgebender Titelheld höchstens fragen musste, wieviele Hunderte von Gegnern er denn überhaupt schon über den Jordan geschickt hat. Nun, acht Jahre, zwei Nachfolger und diverse Portierungen später, hat Croteam noch einmal in der Mottenkiste gegraben und sein „altes Baby“ einem Facelift unterzogen. Was dabei herausgekommen ist, dass erfahrt ihr im Review der PC-Fassung.

Weniger überraschend: Am Gameplay haben die Herren Entwickler rein gar nichts geändert. Immer noch hetzt ihr die meiste Zeit über mit mehr als ausreichendem Munitionsvorrat von Raum zu Raum oder in großzügig weitläufigen Umgebungen herum und erledigt eine vom Oberboss Mental ausgesandte Gegnerhorde nach der anderen, ohne überhaupt den Gedanken daran zu verschwinden, warum denn nur ein einzelner Mann hinausgeschickt wird, um das Überleben der Menschheit zu sichern.
Egal, was zählt, ist beinhartes „Run-and-Gun“-Gameplay mit jeder Menge Blei, Blut, abgetrennter Gliedmaßen und Gedärme. Das Gegner- und Waffen-Repertoire blieb ebenfalls unberührt: Mit Messer, dualen Colts, einfacher und doppelläufiger Schrotflinte, MP, Minigun, Granatwerfer, Plasmakanone, Raketenwerfer und Kanonenkugel dezimiert ihr immer noch eine der kuriosesten Feindansammlungen, die das Genre zu bieten hat. Kopflose Suizidbomber, Riesenskorpione, mutierte Riesenfrösche, organische Mechs oder auch galoppierende Skelette sind da nur ein kleiner Teil der variantenreichen Palette.

Eine runderneuerte Optik: Mehr braucht ihr von Serious Sam HD eigentlich nicht zu erwarten.



Immerhin merkt man den monströsen Widersachern aber nun etwas Lebendigkeit an: Beispielsweise die aus dem Original bekannten, stets gleichschauenden Fleischbrocken mit zwei Armen und Beinen – noch eine der leichteren Gegnerarten – blinzeln nun ab und zu und bewegen ihre riesige Schnauze. Aber auch an anderen Details wurde gefeilt: Fiese Schadenstexturen, eine feine Ragdoll-Physik, neue Sterbeanimationen sowie ein erweitertes Gore-System haben Einzug in Serious Sam HD gehalten.
Serious Sam: The First Encounter HD
25.11.2009
10:00

Serious Sam: The Firs...

Ten Minutes of... Multiplayer

07.10.2009
01:46

Serious Sam: The Firs...

Super Happy Fun Time-Trailer

01.09.2009
02:04
(Cluster: nd44 - Sprache: de)