Länder
Weitere Looki-Spiele

Runaway: A Twist of Fate - Test PC




Was haben Runaway-Fans und nicht zuletzt auch wir Kritiker über das Ende des zweiten Teils der erfolgreichen Adventure-Reihe geflucht? Solch einen Cliffhanger erlauben sich nicht viele Entwickler und da auch die Qualität von Runaway 2 im Gegensatz zum Vorgänger stark nachgelassen hatte, hakten viele die Serie ab und widmeten sich fortan innovativeren Adventures wie beispielsweise Edna bricht aus.

Nichtsdestotrotz steht der dritte Teil mit dem hübschen Untertitel A Twist of Fate nun in den Läden und trotz der Verärgerung, die wir vor gut drei Jahren verarbeiten mussten, wollten wir unbedingt wissen, wie es weiter geht. Kann Brain Gina aus den Fängen des bösen Colonel Kordsmeier befreien? Neben der Antwort auf diese Frage kauft der geneigte Spieler mit Runaway 3 gleich auch noch ein hervorragendes Adventure mit. Warum das so ist, klärt unser Test.

Brain ist tot. Es lebe Brain!



Bereits in den ersten Minuten weiß Entwickler Pendulo die Fangemeinde zu schocken. In schönen Zwischensequenzen werden dem Spieler die Geschehnisse zwischen dem Jetzt, also dem Beginn des dritten Teils, und dem Damals, also dem Ende von Dream of the Turtle, zusammengefasst und grausige Visionen auf den Bildschirm projiziert. Nachdem man Brain wegen des angeblichen Mordes an Colonel Kordsmeier verhaftet und vor Gericht gestellt hatte, sollte dieser eigentlich für viele Jahre in den Knast wandern. Doch dessen Amnesie erspart ihm die schwedischen Gardinen und er wird stattdessen in die Irrenanstalt Happy Dale eingewiesen. Und dann der Schock: Bei einem Ausbruchsversuch sei Brain angeblich ums Leben gekommen.

Gerade in der Irrenanstalt wird das Zwerchfell ein ums andere Mal beansprucht.

23.11.2009
10:00

Runaway: A Twist of Fate

Ten Minutes of...

09.11.2009
01:54
23.09.2009
01:07
31.08.2009
01:33
(Cluster: nd02 - Sprache: de)