Länder
Weitere Looki-Spiele
Login

Risen 3: Titan Lords - Test PC



Wie kaum ein anderes deutsches Rollenspiel prägte 'Gothic' die Spielekultur um die Jahrtausendwende. Gründe dafür: Die lebendige, wunderhübsche Welt, grafisch heute natürlich mehr retro als cool. Die Möglichkeit, auch einfach mal außerhalb von drögen Menüs stundenlang Wasserpfeife zu rauchen, Fleisch zu braten oder Schwerter zu schmieden. Und natürlich die ausgefeilte Story, die verschiedenen Handlungsstränge in einer glaubhaft begrenzten Welt – durch so eine magische Kuppel kann man schließlich nicht einfach durchspazieren – und ein notorisch missmutiger Held, der mal so gar nichts mit Prince Charming oder galanten Rittern zu tun hatte.

Nach einem großartigen Nachfolger und einem durchwachsenen dritten Teil stießen die Entwickler von Piranha Bytes die Rechte für die 'Gothic'-Franchise ab und stampften mit 'Risen' ihren eigenen spirituellen Nachfolger im karibischen Setting nach. Statt Göttern regierten nun die Titanen die Welt, und legten sie nach den Ereignissen von 'Risen' schließlich in Schutt und Asche. In 'Risen 2' kämpften wir als Pirat in einer stellenweise zu grellen Spielwelt zwischen hölzernen Animationen und gewohntem Flair gegen den Titanenlord Mara und schicken sie natürlich, wie es sich gehört, am Ende des Spiels mit einem Säbel zwischen den Rippen zurück in die Untiefen der Meere.
Jetzt läuft 'Risen 3: Titan Lords' in den Rollenspiel-Hafen ein und verspricht nicht nur einen neuen Helden, sondern auch einen neuen Widersacher: die Schatten selbst.

Durften wir in 'Risen 2' als namenloser Held noch eine kurze Stippvisite in die Schattenwelt machen, müssen wir uns in 'Risen 3' als Bruder von Patty – einer der wichtigsten Begleiterinnen des Helden aus 'Risen 2' – und gefürchteter Piratenkapitän noch weiter mit Schattenkreaturen auf Tuchfühlung gehen. Der Grund dafür ist genau so simpel wie erschreckend: Nachdem wir zusammen mit unserer Schwester bei einer Schatzsuche auf ein mysteriöses Kristallportal treffen, murkst uns der daraus auftauchende Schattenlord einfach ab. Gut, dass der Schiffsarzt Bones uns in unserem Grab findet und vorübergehend wieder zum Leben erweckt.

Schon jetzt wird das neu eingeführte Moralsystem von 'Risen 3' deutlich. Denn verhalten wir uns wie ein Heckenpenner, verlieren wir wertvolle Seelenpunkte, werden immer mehr zum Schergen der Unterwelt und verpassen vielleicht manche Questmöglichkeiten, können dafür aber auch mächtige Verbündete beschwören.

Auch 'Risen 3' spielt in einer fiktiven Version der Südsee, wenn auch die Landstriche durch die Verwüstung durch die Schatten gekennzeichnet ist.

Risen 3: Titan Lords
(Cluster: nd69 - Sprache: de)