Länder
Weitere Looki-Spiele

Playstation Vita - Spezial Playstation Vita




Einige unter euch erinnern sich vielleicht noch (oder schon) an das Release der PlayStation Portable. Sony stieg in einen Markt ein, der von Nintendo dominiert wurde und noch immer dominiert wird, brachte aber eindeutig das coolere Stück Hardware in die Läden. Erneut hat Nintendo 2011 vorgelegt und mit dem 3DS zwar nicht das Gameplay revolutioniert, aber immerhin die Optik. Mit der PS Vita möchte Sony nun um die Gunst der Käufer buhlen und setzt auf einen gehörigen Batzen Technikvorsprung.

Edel, edel?



Viele Infos habt ihr bereits in unserem Video zu sehen bekommen, die nachfolgenden Zeilen greifen das ein oder andere noch einmal auf. Dabei stehen weniger die reinen Fakten im Vordergrund als vielmehr das Feeling, das die PS Vita vermittelt. Und sie hinterlässt gleich mehrere Eindrücke, nimmt man sie das erste Mal in die Hand. Auffällig ist zunächst die sehr gute Gewichtsverteilung. Zwar mit 280 Gramm über 100 Gramm schwerer als die PSP Go und nun wieder so gewichtig wie die PSP 1000, fühlt sie sich dennoch irgendwie leichter an – angenehm.

Während das Display riesig wirkt, kommen die Knöpfe beinahe mickrig daher. Und tatsächlich: eine Messung ergibt für die Knöpfe der ersten PSP-Generation einen Facebutton-Durchmesser von acht Millimetern, bei der Vita sind es lediglich knappe sechs – selbst der Daumen einer mittelgroßen Hand kommt sich dabei übermäßig groß vor. Spielerisch stören tat das bei den Testsessions bislang nicht, das Gefühl ist nur ein anderes.

Was für ein Geschwindigkeitsrausch: 'WipEout 2048'.



Was an Eingabemöglichkeiten geboten wird, dürften all diejenigen, die sich auch nur leicht für Konsolen respektive Handhelds interessieren, gebetsmühlenartig wiedergeben können. Ein Steuerkreuz, vier Facebuttons, Start und Select, L- und R-Knopf, eine PS Home-Taste, zwei Analogsticks, einen vorderen Touchscreen und einen hinteren, letzterer wie das Display glatt wie ein Babypopo und mitunter leicht problematisch: Haltet ihr die PS Vita ganz normal in der Hand, berühren eure Finger den Touchscreen auf der Rückseite. Greift ein Spiel auf diesen zurück, verursacht ihr so ungewollte Eingaben. Zu Lösen ist das Problem, wenn man die Haltung der Hände etwas ändert, doch liegt die Vita dann nicht mehr "satt" in der Hand.
 
1
Sony nennt Starttermin für Uncharted-Verfilmun...
 
2
Video verdeutlicht den Weg zurück zu den Wurzeln
 
3
EA verschenkt die Ultimate Collection von Die S...
 
4
Valve ergänzt offensichtlich einen Thumbstick
 
5
So könnte das neue Unreal Tournament aussehen
(Cluster: nd32 - Sprache: de)