Länder
Weitere Looki-Spiele

Overlord 2 - Kurztest PC


Publisher: Codemasters Entwickler: Triumph Studios USK: 16 Jahre
Genre: Action Release: 25.06.2009 Mehr Informationen
Playstation 3
83%
Xbox 360
83%
PC

Grafik

8 Punkte

Sound

9 Punkte

Bedienung

7 Punkte

Spieltiefe

7 Punkte

Einstieg

8 Punkte

Multiplayer

7 Punkte

Grafik

Das Böse steht ihm gut


Detaillierte und abwechslungsreiche Level
Liebevolle Animationen
Schön inszenierte Cutscenes
Kamera über den PC besser steuerbar
Kleinere Darstellungsfehler
Schwache Feuer-Effekte
Auch auf dem PC macht “Overlord 2“ optisch einen soliden Eindruck. Zwar wirken einzelne Details wie der Fellkragen an der Kleidung des Overlord oder auch die Feuer-Effekte teilweise etwas aufgesetzt und unnatürlich, doch machen gerade die liebevollen Animationen der Schergen diese Punkte wieder wett. Auch das Leveldesign weiß durch Detailreichtum und Abwechslung auf Anhieb zu überzeugen. Die Übersichtlichkeit des Spielgeschehens kommt höchstens im Kampfgetümmel abhanden.

Sound

Hören und Staunen


Interessantes Musikthema
Gute Lokalisierung
Witzige Schergen-Sprüche
Gelungener Sound
Akkustisch gibt es bei “Overlord 2“ nichts zu bemängeln. Die gelungene Musik sorgt für die richtige Hintergrundbeschallung und auch die Geräuschkulisse der randalierenden Schergen ist immer wieder ein Genuss. Dazu gesellt sich die wirklich gute deutsche Synchronisierung. Aber nicht nur wie die Schergen reden, sondern auch was sie sagen und wie ihre Meinung zu den Problemchen des Lebens aussieht, weiß zu gefallen.

Bedienung

Besser als Konsole


Gute Maus- & Tastatursteuerung
Schergen können manuell gesteuert werden...
...was etwas ungenau ausfällt
Teilweise Probleme bei der Wegfindung
Die Steuerung sorgte bei den Konsolen-Fassungen für viel Unmut. Auf dem PC gibt es diesbezüglich kaum Probleme. Kamera- und Schergensteuerung gehen flüssig von der Hand. Ärgerlich sind allerdings die Wegfindungsprobleme bei den kleinen Biestern. So kommt es des Öfteren vor, dass die Diener nicht das ihnen gezeigte Ziel erreichen, weil sie irgendwo hängenbleiben. Glücklicherweise kann man sie optional aber auch direkt steuern, so dass sie mit etwas Zusatzarbeit dennoch den Befehlen nachkommen.

Spieltiefe

Durchwachsen


Turm lädt zum Ausbau und experimentieren ein
Neue Waffen und Magieverbesserungen
Umfangreiche Spielwelt
Schöner, schwarzer Humor
Taktische Kämpfe
Moralsystem...
...mit Mängeln
Lineares Missionsdesign
Gegner ohne KI
Mit “Overlord 2“ kommt ein dickes Paket ins Haus. Neben den obligatorischen Missionen, gibt es beispielsweise auch im eigenen Turm genug zu tun. Der will nicht nur neu ausgestattet und verschönert werden, sondern liefert dem Overlord bei entsprechender Hingabe beispielsweise auch neue Waffen. Das angepriesene Moralsystem stellt sich bald leider als aufgesetzte Hülle heraus, das Konzept wird nicht immer durchgehend verfolgt. Was uns jedoch am meisten störte, war das häufig eindimensionale und lineare Missionsdesign. Viel Abwechslung fällt hier nicht an und gemeinsam mit der häufig dummen Feind-KI mag dem ein oder anderen bald der Spielspaß vergehen. Motivation schafft dagegen der wunderbar schwarze Humor.

Einstieg

Jeder fängt mal klein an


Nettes Tutorial führt in das Spiel...
... und die Handlung
Ansteigender Schwierigkeitsgrad
Spieler werden anhand eines schön inszenierten Tutorials zum Overlord. Als kleiner Junge werden wir von den Schergen aufgefordert, unsere Fertigkeiten zu präsentieren, richtig Radau zu veranstalten und schon bald macht böse sein richtig Spaß. Im folgenden Verlauf erwarten uns kleinere Rätsel und teils taktische Kämpfe mit den vier Schergen-Fraktionen.

Multiplayer

Da war doch mehr drin


Internet und Splitscreen
Coop-Modus
Multiplayer-Modi insgesamt eher schwach
“Overlord 2“ besitzt mehrere Mehrspielermodi, die jedoch ein wenig aufgestülpt wirken. Maximal zwei Personen können über das Internet oder per Splitscreen gegeneinander antreten oder kooperativ gegen die Feinde vorgehen. Das man anfangs interessant sein, doch lässt der Unterhaltungsfaktor aufgrund der linearen Aufgaben recht schnell nach.

Fazit von

“Overlord 2“ macht Spaß – keine Frage. Das Spiel hat im Vergleich zum Vorgänger einen erweiterten Umfang, doch sind nicht alle Neuerungen konsequent umgesetzt worden. Beispielhaft dafür ist das Moralsystem. Einige Taktiken können dagegen aus dem ersten Teil einfach übernommen werden. Dennoch wird jeder, der den Vorgänger mochte, auch beim zweiten Teil voll auf seine Kosten kommen. Bei all der Boshaftigkeit und dem schwarzen Humor fallen kleinere Probleme wie die teilweise verpatzte Wegfindung nicht auf, doch kann das Missionsdesign auf Dauer nicht voll überzeugen. Relativ schnell spielt sich eine Routine ein, die auch der interessante Ausbau des eigenen Herrscher-Turms nicht immer kompensieren kann.

Kommentare

Du musst dich mit deinem Looki Account einloggen, um Kommentare verfassen und Justies sammeln zu können!


Noch nicht Mitglied? Anmelden!

Geschlecht:

Mitgliedsname:

Land:

E-Mail-Adresse:

Passwort:

Passwort Wiederholung:

Overlord 2 jetzt kaufen oder tauschen!


Ähnliche Spiele des selben Genres:
13.06.2009
02:04

Overlord 2

Trailer

09.06.2009
01:39

Overlord 2

Video-Guide

04.06.2009
01:44

Overlord 2

E3 09: Minions-Trailer

22.05.2009
01:43

Overlord 2

Entwicklertagebuch 2

04.05.2009
01:47

Overlord 2

Schergen-Trailer

87%

Risen 3: Titan Lords

(3D-Rollenspiel)

85%

WildStar

(MMORPG Zukunft)

63%

Sacred 3

(Action-Rollenspiel)

93%

The Last of Us: Remastered

(Action-Adventure)

85%

Sniper Elite 3

(Ego-Shooter)

55%

Enemy Front

(Ego-Shooter)

(Cluster: nd68 - Sprache: de)