Länder
Weitere Looki-Spiele

Omerta - City of Gangsters - Test PC



Zugegeben, ein bisschen klischeemäßig ist die Prämisse des neuesten Strategietitels aus dem Hause Haemimont Games schon. Während wir uns beispielsweise im Rahmen der Aufbaustrategie-Franchise 'Tropico' als Diktator einer fiktiven Bananenrepublik beweisen mussten, dürfen wir in 'Omerta – City of Gangsters' lediglich in die Haut eines italienischen Immigranten schlüpfen, der im Atlantic City der 1920er Jahre ein Netz der organisierten Kriminalität aufbauen und zum obersten Don aufsteigen will – zumindest wenn es nach ihm geht.

Frisch vom Boot und schon auf die Mütze



Denn als Abkömmling der D’Angelo-Familie strebt man einfach nach Höherem. Obwohl unsere Ankunft in der malerischen Hafenstadt wenig erfolgversprechend verläuft - schließlich haut man uns zwei Augen blau und klaut uns die letzten Ersparnisse. Aber selbst mit leeren Taschen scheint im Land der unbegrenzten Möglichkeiten nicht alle Hoffnung verloren. Denn entgegen der in den 20er Jahren in den USA herrschenden Prohibitionsgesetze scheint in Atlantic City die Kunst der heimlichen Saufgelage in Perfektion praktiziert zu werden. Kaum haben wir unseren ersten Tropfen Alkohol intus, entschließen wir uns, zusammen mit unseren Mitverschwörern in den Alkoholschmuggel einzusteigen.
Klar, dass wir damit einigen der Entscheidern in der Stadt, allen voran dem örtlichen Gangsterboss, gehörig an die Karre fahren. Zum Glück wissen wir uns als gewiefter Italo-Amerikaner durchaus zu helfen. Aber wer ein kriminelles Imperium aufbauen möchte, fängt natürlich erst mal klein an.

Illegales aus der Vogelperspektive



So schlagen wir uns in den ersten Missionen von 'Omerta – City of Gangsters' erst einmal mit den Basics des Spiels herum und werden in einem ausführlichen Tutorial in die zwei Grundpfeiler der Gameplay-Mechanik eingeführt. Einen Großteil des Spiels verbringen wir in der isometrischen Draufsicht, wie man sie aus anderen Strategiespielen kennt. Die Karte des Viertels, in dem wir uns gerade befinden, ist nahezu stufenlos dreh- und zoombar. Vor allem letzteres lohnt sich, auch wenn es nicht zwingend nötig ist. Denn die den Bürgersteig bevölkernden Passanten, die bei regnerischem Wetter kunterbunte Regenschirme aufspannen, oder vorbeibrausenden Autos sind mit Liebe zum Detail animiert.

Die Liebe zum Detail entdeckt man in Omerta an allen Ecken und Enden, gerade an den akrikibisch designten Gebäuden.

Omerta - City of Gangsters
31.01.2013
00:55
30.01.2013
01:13

Omerta - City of Gangsters

Trailer: Charakteranpassung

03.12.2012
01:10

Omerta - City of Gangsters

Features Trailer

21.08.2012
02:01

Omerta - City of Gangsters

Trailer: Gameplay

(Cluster: nd02 - Sprache: de)