Länder
Weitere Looki-Spiele

NecroVisioN - Lost Company - Test PC




Wer noch nie etwas von Necrovision gehört hat, muss sich an dieser Stelle nicht schämen. Denn bereits der erste Teil der Serie konnte nicht wirklich überzeugen und schon gar nicht in den Aufmerksamkeitsbereich des durchschnittlichen Spielers drängen. Das lag damals ganz einfach an der veralteten Technik und dem relativ sinnfreien Gameplay. Mit dem zweiten Teil soll nun eigentlich alles besser werden. Doch wenn man bedenkt, dass es sich eigentlich nur im deutschsprachigen Raum um Necrovision 2 handelt und das Spiel überall sonst in der Welt einfach Necrovision: The Lost Company heißt, wird man schon ahnen, dass sich wenig geändert hat. Wir sind dem Ganzen auf den Grund gegangen.

Immer derselbe hirnlose Quatsch



Wer die Installation und die erste ewig lange Ladephase hinter sich gebracht hat, wird schnell merken, um was es sich in Necrovision 2: The Lost Company dreht. Nämlich einzig und allein um das Töten von Zombies, Dämonen und dererlei. Dass der Titel dabei in der Zeit des Ersten Weltkrieges angesiedelt ist, merkt man höchstens durch einige Zwischensequenzen und wenige Waffen.
Ansonsten geht der doch relativ groß angelegte Auswuchs menschlichen Hasses am Spieler vorbei. Dafür warten aber auch unzählige untote Monsterhorden darauf, vom Protagonisten in die Hölle geschickt zu werden. Während die Geschichte ihren Namen nicht verdient, hat auch das Gameplay mit Abwechslungsarmut und fehlender Kreativität zu kämpfen. Wie im ersten Teil gibt es quasi keine KI, die Gegner stürmen hirnlos, wie sie nun einmal sind, einfach immer dem Spieler hinterher, während der wiederum mit Schusswaffen versucht, sich Selbige vom Leib zu halten.

Vieles aus 'Lost Company' wirkt nur allzu bekannt und stinkt reichlich nach



Einziges echtes Feature von Necrovision 2 ist dabei das Combokampfsystem, dass es dem Spieler erlaubt, sowohl durch gut getimte Nachkampfangriffe, als auch durch den Einsatz der Ballermänner Combopunkte zu ergattern, die dann wiederum zu stärkeren Attacken führen und so den einzigen Weg aus dem Alptraum darstellen. Leider wird man zu Beginn nicht ausreichend angeleitet, um diesen Umstand als wesentlich zu begreifen, weshalb selbst das erste Level für Ungeübte zur absoluten Frust-Katastrophe werden kann.
NecroVisioN - Lost Company
27.04.2010
10:00

NecroVisioN - Lost Company

Ten Minutes of...

(Cluster: nd69 - Sprache: de)