Länder
Weitere Looki-Spiele

TMNT: Turtles in Time Re-Shelled - Kurztest Xbox 360


Publisher: Ubisoft Entwickler: Ubisoft USK: 0 Jahre
Genre: Action Release: 05.08.2009 Mehr Informationen
Xbox 360

Spieltiefe

6 Punkte

Grafik

7 Punkte

Sound

7 Punkte

Bedienung

8 Punkte

Einstieg

9 Punkte

Multiplayer

8 Punkte

Spieltiefe

Vier Kröten sollt ihr sein...


simples, aber forderndes Gameplay
vier unterschiedliche Kröten
vier Schwierigkeitsgrade
drei Spielmodi...
… die sich kaum voneinander unterscheiden
Im Vergleich zum Original fehlende Dynamik bei den Kämpfen
dürftige Movepalette
Mit Teenage Mutant Hero Turtles IV: Turtles in Time bekam das Super Nintendo ein gerade mit mehreren Spielern extrem spaßiges Sidescrolling-Beat'em Up, welches an das hervorragende Arcade-Orginal Teenage Mutant Ninja Turtles: Turtles in in Time angelehnt war. Dementsprechend hoch sind auch die Wertungen des Konami-Titels ausgefallen. Im Zeitalter der Remakes (ja, habt Ihr es denn noch nicht eingesehen?) wünschten sich Fans der Reihe eine Umsetzung des beliebten Prüglers für ihre Xbox 360 oder die PS3. Ubisoft nahm sich der Wünsche an und veröffentlichte mit Teenage Mutant Ninja Turtles: Turtles in Time Re-Shelled nun ein Remake des Arcade-Originals. Im Gegensatz zum Original setzt man bei der Neuinterpretation auf eine moderne 3D-Grafik ohne dabei aber das eigentliche Gameplay anzukratzen. Zumindest nicht auf den ersten Blick.

Man wählt zu Beginn die Kröte seiner Wahl, welche verschiedene Attribute und Angriffe mit sich bringen, und knüppelt sich dann im stumpfen Kampf gegen eine Handvoll unterschiedlicher Gegner – hauptsächlich die obligatorischen Fußsoldaten - durch die Levels. Das Spiel bietet drei unterschiedliche Spielmodi, die sich aber leider kaum voneinander unterscheiden. So prügelt Ihr Euch im Story-Modus mit unendlich vielen Continues durch zehn Levels, während ihr im Überlebensmodus versuchen müsst, den Story-Mode mit nur einem Leben so weit wie möglich zu meistern. Der Schnellkampf-Mode lässt Euch jedes freigespielte Level nach Belieben angehen.

Und obwohl man sich ziemlich am Original orientiert und die Levels eins-zu-eins übernommen hat, schafft es das Remake nicht, denselben Charme wie das Original zu versprühen. Das eher monotone Gekloppe verliert sehr schnell an Reiz, weil die bekannte Dynamik der Vorlage nicht erreicht wird. Kenner des Originals werden schnell einen Unterschied bemerken. Es fehlt einfach der Kultcharakter. Das im Vergleich zum Original schnellere Gameplay kann indes ab und zu für Chaos sorgen. Dennoch lässt sich nicht abstreiten, dass der Titel vor allem mit Freunden zumindest kurzfristig Spaß macht.

Grafik

Gebt uns die alten Kröten zurück!


Netter Comicstil
flüssige Animationen
teils Probleme bei der räumlichen Einschätzung
Look der Turtles Geschmacksache
Die Grafik wirkt stimmig und vermittelt den Comicstil gekonnt ohne auf Cel-Shading zu setzen. Die Animationen wissen zu gefallen und tragen ihren Teil zum insgesamt positiven Gesamtbild bei. Kleines Manko: Bei Bosskämpfen kommt es ab und zu zu Orientierungsproblemen hinsichtlich der Einschätzung, in welcher räumlichen Ebene der Gegner sich gerade befindet. Das Spielgeschehen läuft hingegen so gut wie immer flüssig. Über den neuen Look der Turtles lässt sich allerdings streiten.

Sound

Jetzt gibt's was auf die Ohren - Ach, hast ja gar keine!


Gelungener und passende Umsetzung des Soundtracks
Kampfgeräusche etwas fad
Der Soundtrack des Originals wurde neu interpretiert und klingt stimmig wie eh und je. Sprachausgabe kommt sehr selten zum Einsatz. Den Schlaggeräuschen fehlt es indes am gewissen Etwas, sodass die Prügelei ein wenig „dampflos“ rüberkommt.

Bedienung

Vier Kröten, acht Richtungen...


simple und leicht zu erlernende Steuerung
Willkommen in der guten, alten Zeit, in der sechs Buttons mehr als ausreichten. TMNT: Turtles in Time nutzt sogar nur vier. Ihr habt einen Button zum Angreifen, einen für Spezialattacken, einen zum Springen und einen, um Euch anzuzeigen zu lassen, wo Ihr Euch gerade befindet. Anstatt die Möglichkeiten des Analogsticks in das Spiel zu implementieren, setzten die Entwickler auf die alten Tugenden und beschränken auf Bewegungen in acht Richtungen.

Einstieg

Wie gemacht für Jungkröten


vier Schwierigkeitsgrade
Pick up & Play-Prinzip
Da das Spiel über vier verschiedene Schwierigkeitsgrade verfügt, ziehen die Fußsoldaten auch gegen Neulinge den Kürzeren. Zudem bekommt man unendlich Continues spendiert. Sowohl Gameplay als auch Steuerung sind zudem sehr simpel gehalten, sodass man von Anfang an mitten drin ist.

Multiplayer

Was ist grün und neuerdings online?


Spaßige Action für vier Spieler
neuer Online-Modus
ohne Lags
Der Titel bietet Coop-Action für bis zu vier Spieler sowohl on- als auch offline und entfaltet erst hier wirklich sein gesamtes Potenzial. Zur Erinnerung: Die SNES-Variante ließ sich nur zu zweit spielen. Offline versteht sich.

Fazit von Jan Fratzer

Turtles in Time war damals eines meiner ersten Spiele für das Super Nintendo – dementsprechend viel Nostlagie verbinde ich mit dem Titel. Und natürlich habe auch ich mir ein Remake dieses Klassikers gewünscht. Konnte Ubisoft diese Wünsche erfüllen? Leider nein. Die Entwickler haben es meiner Meinung nach nicht geschafft, den Charme des Originals einzufangen. Ich habe im Anschluss an das Spiel nochmal die Uralt-SNES-Version aus der Versenkung gefischt, um mich von dessen Qualität zu überzeugen. Und ja, das Gameplay des Klassikers ist einfach prickelnder, der Look passender und vor allem charmanter (mir persönlich passen diese neuen Turtles sowieso nicht). Wenn man schon eine Neuinterpretation eines Titels wie Turtles in Time wagt und auf eine moderne 3D-Grafik setzt, warum ist man dann nicht so konsequent und traut sich ein wenig mehr? Diese Inkonsequenz wird dem Titel leider zum Verhängnis – Das Resultat wirkt meiner Meinung nach gekünstelt und aufgesetzt. Die Entwickler hätten sich womöglich ein Beispiel an der genialen Umsetzung des im letzten Jahr erschienenen Super Street Fighter 2 Turbo HD Remix nehmen sollen – so hat eine vorbildliche Umsetzung auszusehen. Insgesamt lässt sich aber dennoch sagen, dass der Titel gerade mit ein paar Freunden für einige nette Stunden sorgt und dem Preis von knapp zehn Euro daher voll und ganz gerecht wird.

Kommentare (5)

geschrieben am 06.08.2009 um 09:35

apri

Jungspund

Kommentar #05
6 Beiträge

Teenage Mutant Ninja Turtles: Turtles in Time Re-Shelled - Review

Also mir gefällt diese Art der Grafik wirklich überhaupt nicht. Irgendwie sieht alles ein wenig schwach aus.
Mir war da diese comicartige Grafik auf dem SNES weit lieber.

Insgesamt in Spiel was ich sehr gerne gespielt habe, vor allem zu zweit, und auch immer noch eine Art Verlangen nach habe.
Schon alleine diesen Faktor hat man bei heutigen Spielen fast gar nicht mehr.

DanteAlexDMC84

geschrieben am 06.08.2009 um 01:52

DanteAlexDMC84

Master Chief

Kommentar #04
4577 Beiträge

Teenage Mutant Ninja Turtles: Turtles in Time Re-Shelled - Review

Hört sich soweit alles schön und gut an muss nur noch für die PS 3 kommen und ich bin auch eifrig am zocken.

Jan_Fratzer

geschrieben am 05.08.2009 um 18:10

Jan_Fratzer

Doom-bei-Licht-Zocker

Kommentar #03
6428 Beiträge

Teenage Mutant Ninja Turtles: Turtles in Time Re-Shelled - Review

@Trashyleon1991:

Scheinst dann ja über ausreichend Humor zu verfügen. :p
Natürlich möchte den Titel bei der Bewertung nicht mit aktuellen Vollpreisspielen vergleichen, trotzdem hätte man mehr aus dem Remake machen können. Eine recht hübsche Optik ist halt nicht alles, wenn der Spaß im Gegensatz zum Original auf lange Sicht auf der Strecke bleibt...


(Dieser Kommentar wurde nachträglich von Jan_Fratzer verändert)
Fyrex

geschrieben am 05.08.2009 um 18:06

Fyrex

Leeroy Jenkins

Kommentar #02
1041 Beiträge

Teenage Mutant Ninja Turtles: Turtles in Time Re-Shelled - Review

Ich bin noch am überlegen, ob ich zuschlagen soll. Im Koop Modus macht das Spiel sicher mal Laune. Zumal ich den alten Klassiker nicht kenne (oder ich kann mich nicht mehr daran erinnern).

Das vor 2 Wochen erschienene Splosion Man ist auch sehr zu empfehlen. Sehr originell und spaßig, wenn auch gegen Ende hin etwas schwer.
Und in 2 Wochen erscheint noch Shadow Complex. Das ist sicher ein absolutes Muss.

Insgesamt hat der Arcade-Summer wirklich gute Titel zu bieten.

Trashyleon1991

geschrieben am 05.08.2009 um 18:03

Trashyleon1991

Eingeweihter

Kommentar #01
285 Beiträge

Teenage Mutant Ninja Turtles: Turtles in Time Re-Shelled - Review

Also ich finde den Kurztest echt Arm. Dir war aber schon bewusst, dass es ein XBLA titel ist oder? Wenn ich so das ganze Lese, kann ich wirklich nur darüber Lachen!

Du musst dich mit deinem Looki Account einloggen, um Kommentare verfassen und Justies sammeln zu können!


Noch nicht Mitglied? Anmelden!

Geschlecht:

Mitgliedsname:

Land:

E-Mail-Adresse:

Passwort:

Passwort Wiederholung:

Teenage Mutant Ninja Turtles: Turtles in Time Re-Shelled jetzt kaufen oder tauschen!


Ähnliche Spiele des selben Genres:
05.08.2009
01:11
(Cluster: web3 - Sprache: de)