Länder
Weitere Looki-Spiele

Mass Effect - Kurztest PC


Publisher: Microsoft Entwickler: Bioware USK: 16 Jahre
Genre: Rollenspiel Release: 23.11.2007 Mehr Informationen
Xbox 360
95%
PC

Grafik

9 Punkte

Sound

8 Punkte

Bedienung

9 Punkte

Spieltiefe

10 Punkte

Einstieg

8 Punkte

Multiplayer

0 Punkte

Grafik

Von Fehlern befreit


aufpolierte U3-Engine
grandiose Charatere
schöne Umgebungen
spektakuläre Explosionen und Schusswechsel
PopUps und andere Fehler fast gänzlich beseitigt
ein paar Grafikfehler in den Cutscenes
Wie schon auf der Xbox 360 zaubert Mass Effect auch auf dem Rechenknecht ein optisches Feuerwerk auf die Mattscheibe. Dabei wurde die Unreal 3-Engine sehr gut an die Gegebenheiten des PCs angepasst, Mängel der 360-Version wie PopUps und teilweise unscharfe Texturen wurden so gut wie gänzlich ausgemerzt. Die Programmierung ist zudem so gut gelungen, dass selbst ältere Rechner die Pracht locker abspielen können. Die Charaktermodelle strahlen vor Unterschiedlichkeit und Schönheit, die weiten des Alls sehen genauso spektakulär aus, wie Explosionen oder Schusswechsel. Einzig einige fehlerhafte Texturen, die primär in den Zwischensequenzen auftauchen, stören das Gesamtbild ein wenig. Jedoch sind sie so selten, dass sie wie der sprichwörtliche Tropfen auf den heißen Stein einfach verpuffen.

Sound

Sehr hörbar


toller Soundtrack
sehr gute Soundeffekte
exzellente Sprachausgabe
nicht übermäßig genial
In Sachen Sound hat sich kaum etwas verändert und das ist auch gut so. Die exzellenten deutsche Sprachausgabe harmoniert prächtig mit den Zwischensequenzen und dem Rest der Grafik und verleiht der starken Story die Tiefe und Atmosphäre, die sie verdient. Dabei ist tatsächlich das ganze Spiel vertont. Jede noch so kleine verbale Möglichkeit und die Reaktion darauf. Immer noch eine sehr beachtliche Leistung! Musikalisch wird auch einiges geboten, wobei wirklichen Kracher selten zu hören sind, es aber dann in sich haben. Ansonsten wird das Spiel durchgehen von einem guten Soundtrack untermalt, der nie zu nerven beginnt. Gleiches kann man auch von den Waffensounds und sonstigen Soundeffekten behaupten, die zwar nicht in der Champions League der Shooter-Sounds spielen, dafür aber durchaus eine Chance haben, das UEFA Cup Finale zu gewinnen.

Bedienung

Sehr gut angepasst


sehr gut an den PC angepasst
vereinfacht
keine umwerfenden Neuerungen
Die PC-Version von Mass Effect kommt deutlich bedienfreundlicher daher, als die Xbox 360-Variante. So wurde natürlich alles an den PC angepasst, mit Maus und Tastatur lässt sich das Abenteuer daher mühelos lenken. Verbessert wurden unter anderem auch die Steuerung der Vehikel, die sich nun kameraunabhängig bedienen lassen. Zudem wurde beispielsweise das Hacker-Minispiel komplett verändert, so dass es für den PC passend ist. Statt Knöpfe drücken, muss man nun ein Dreieck an mehreren Hindernissen vorbei in die Mitte des Bildschirms befördern, um etwa eine Tür zu öffnen. Genauso simpel, aber eben bequemer. Außerdem muss man keine Extrataste mehr drücken, um in Deckung zu gehen, das macht Shepard von ganz allein. Alles in allem ist die Steuerung, auch in Gefechten wunderbar gelungen.

Spieltiefe

Fast perfekt


hervorragende Story
extrem lange Spielzeit
geniale Atmosphäre
viel Entscheidungsfreiheit
einige Verbesserungen im Detail
kaum Neues
Natürlich hat sich in Sachen Story nicht viel geändert. Noch immer versucht man als Commander Shepard für Ordnung in der Galaxie zu sorgen, Hilfsbedürftige aus der Patsche zu Helfen und die Menschen zu einem angesehenen oder gefürchteten Geschlecht im Universum empor zu heben. Dabei haben vor allem die Handlungsweisen und die Dialogführung des Charakters großen Einfluss auf den Verlauf der Geschichte, so dass man sich immer frei fühlt, dass zu tun, was einem in den Sinn kommt. Verändert wurden nur kleine Sachen. So wurde das Interface natürlich an den PC angepasst, während der Kämpfe kann man jetzt auch speichern, man kann allen Teammitgliedern einzeln Befehle erteilen und so weiter. Im Großen und Ganze wissen all die kleinen Änderungen das Spiel noch flüssiger von der Hand gehen zu lassen. Dabei haben sich die Entwickler die Meinung der Fans zu Herzen genommen und sogar Kleinigkeiten, wie die Fahrstuhlgeschwindigkeit verändert. So rasseln in diesem Beispiel die Lastzüge deutlich schneller durch die Gebäude und Raumschiffe. Die zusätzlichen Missionen gefallen, wie der Rest, sind nun aber nicht zu umfangreich ausgefallen, als das sie extra beleuchtet werden müssten. Sie gliedern sich unbemerkt für jeden Erstspieler in den Spielverlauf ein.

Einstieg

Hier gehts lang


Sauberes Tutorial
Speichern immer möglich
knackiger Schwierigkeitsgrad
Durch das aus der Xbox 360-Version bekannte Tutorial kommt man leicht ins Spiel. Alle wichtigen Tasten werden erklärt und erläutert. Nichtsdestotrotz wartet Mass Effect von Beginn an mit einem knackigen Schwierigkeitsgrad auf, dessen Schrecken aber durch die Schnellspeicherfunktion schnell genommen wird.

Fazit von Christopher Link

Auch auf dem Rechenknecht präsentiert sich Mass Effect genauso spektakulär, wie auf der 360. Das ist wenig verwunderlich, schließlich hätte sich Bioware grobe Schnitzer in der Umsetzung leisten müssen, um ein solch grandioses Spielerlebnis zu Nichte zu machen. Glücklicherweise wurde der Titel aber vorbildlich umgesetzt, die Grafik poliert und von Fehlern befreit und die Steuerung ordentlich an den PC angepasst. Ansonsten ist so ziemlich alles beim Alten geblieben, von einigen kleinen Detailänderungen abgesehen, die Mass Effect in ihrer Gänze aber flüssiger werden lassen. Rollenspielfans kommen an dem Spiel nicht vorbei.

Kommentare (12)

geschrieben am 22.11.2008 um 12:12

Gast

Kommentar #12

Mass Effect - Review

Was einige hier Schreiben, könnt mich totlachen XDD

"der PC wird in letzter Zeit doch stark vernachlässigt von vielen Spieleherstellern" klaro er ist ja auch nicht mehr die Spieleplattform die er mal war!

"Lucas Arts hat sich eben für die dunkle Seite der Macht entschieden und geht den leichten Weg :("
Die meisten Games werden erst für die 360 entwickelt dann für den PC sofern es sich lohnt, PC`ler sind dem Untergang geweiht. 360 Rules.

geschrieben am 07.06.2008 um 17:49

mistermeister

Jungspund

Kommentar #11
7 Beiträge

Mass Effect - Review

95%? Schwachsinniger Test. Die Grafik und schon gar nicht die Texturen sehen besser als auf der 360 aus...

Ich hab sie auf 1650 x 1050 + alle Details gestellt, AA lässt sich nicht aktivieren und die Kantenglättung wirkt auf dem Pc deshlab nicht besser als auf der 360 mit 720p... Alles wirkt nur irgendwie hochskaliert... und die hässlichen Schattenfehler auf den Gesichtern sind auch häufiger geworden...

MaxPayne

geschrieben am 04.06.2008 um 21:07

MaxPayne

Eingeweihter Ausweider

Kommentar #10
767 Beiträge

Mass Effect - Review

ich hab auch schon totaaaaaaaaaaaal viel probleme mit der PC version auch wenn ich sie noch gar nicht hab..

carstie

geschrieben am 04.06.2008 um 20:21

carstie

Benutzer

Kommentar #09
30 Beiträge

Mass Effect - Review

Gott sei Dank hab ich die 360 Version :)
Erstens war sie schon viel früher zu haben und zweitens hab ich schon in diversen Foren mitbekommen das viele Probleme mit der PC Version haben.

geschrieben am 03.06.2008 um 16:19

Captain_Data

Spam-Lehrling

Kommentar #08
449 Beiträge

Mass Effect - Review

Lucas Arts hat sich eben für die dunkle Seite der Macht entschieden und geht den leichten Weg :(

Basti588

geschrieben am 03.06.2008 um 16:00

Basti588

Jungspund

Kommentar #07
15 Beiträge

Mass Effect - Review

Also ich freue mich auch schon wahnsinnig auf das Spiel. Bin froh, dass es überhaupt für den PC rauskommt. Ich finde der PC wird in letzter Zeit doch stark vernachlässigt von vielen Spieleherstellern. (siehe Star Wars - Force Unleashed)

BlueTiger

geschrieben am 03.06.2008 um 12:33

BlueTiger

Möchtegern

Kommentar #06
126 Beiträge

Mass Effect - Review

sieht ja gut aus, wenn die Handlung auch noch so gut ist - wird es gekauft.

Hupe

geschrieben am 02.06.2008 um 20:26

Hupe

Spam-Meister

Kommentar #05
3572 Beiträge

Mass Effect - Review

wow die gleiche wertung wie die konsolenversion!
Kein aufschlag, weil die steuerung um einiges besser ist? :D

geschrieben am 02.06.2008 um 18:02

Captain_Data

Spam-Lehrling

Kommentar #04
449 Beiträge

Mass Effect - Review

Solange es vernünftig mit Tastatur und Maus spielbar und die deutsche Version nicht geschnitten bzw auf Englisch einstellbar ist, ist das gekauft.

Das wollte ich schon haben, als es für die X-Box kam, aber da ich keine X-Box habe und nie eine haben werde, ist halt Warten angesagt gewesen ...

Lunatic4ever

geschrieben am 02.06.2008 um 16:50

Lunatic4ever

Leeroy Jenkins

Kommentar #03
1861 Beiträge

Mass Effect - Review

schööööön :D

geschrieben am 02.06.2008 um 15:17

Hentais

Spam-Meister

Kommentar #02
2480 Beiträge

Mass Effect - Review

Naja also die schwierigkeit ist echt bescheiden.Schliesslich gibts genug einstellungen.

und tipp: Schaltet im Video menü die Körnigkeit aus. Das ist das was bei Cut scenes Flimmert.

MaxPayne

geschrieben am 02.06.2008 um 14:54

MaxPayne

Eingeweihter Ausweider

Kommentar #01
767 Beiträge

Mass Effect - Review

ich habs schon vorbestellt und freue mich schon sehr darauf! gut das man auf dem PC den gleichen Genuss erwarten darf...und das auch mit einer nicht so leistungsfähigen Maschine ^^

Du musst dich mit deinem Looki Account einloggen, um Kommentare verfassen und Justies sammeln zu können!


Noch nicht Mitglied? Anmelden!

Geschlecht:

Mitgliedsname:

Land:

E-Mail-Adresse:

Passwort:

Passwort Wiederholung:

Mass Effect jetzt kaufen oder tauschen!


Ähnliche Spiele des selben Genres:
03.06.2009
01:25

Mass Effect

E3 09: Trailer: 2-Disc-Set

31.05.2008
01:05

Mass Effect

Gameplay-Trailer

28.05.2008
01:03

Mass Effect

Gameplay-Trailer

23.05.2008
01:17

Mass Effect

Gameplay-Trailer

20.05.2008
01:38

Mass Effect

Story-Trailer

85%

Watch_Dogs

(Action-Adventure)

86%

Tropico 5

(Wirtschaftsimulation)

78%

Inazuma Eleven: Go

(3D-Rollenspiel)

66%

Bound by Flame

(Action-Rollenspiel)

86%

The Elder Scrolls Online

(MMORPG Fantasy)

76%

Child of Light

(3D-Rollenspiel Japano)

(Cluster: nd68 - Sprache: de)