Länder
Weitere Looki-Spiele

Looki besucht: Independent Arts Software - Spezial PC





Wir sind nicht nur Deutschland, Fußball und Papst. Looki sagt: Wir sind Spieleentwickler! Gerade in Zeiten der stetigen Diskussion rund um den Standort Deutschland auf der einen Seite und dem Boom der Videospielindustrie auf der anderen, steigt das allgemeine Interesse an Softwareentwicklung in Deutschland. So waren wir sehr erfreut, als wir kürzlich die Einladung zum Besuch bei einem der traditionsreichsten deutschen Studios, Independent Arts Software (IAS), erhielten. Wir nahmen die Möglichkeit natürlich wahr und besichtigten das Studio, dessen Schwerpunkt mittlerweile auf der Entwicklung für die Plattformen Nintendo Wii und DS liegt, vor Ort in Hamm.

Wie entstehen Videospiele, was machen die Entwickler den ganzen Tag lang, warum müssen es ausgerechnet Nintendo-Spiele sein, wie schaffe ich selbst meinen Einstieg in die Branche und was macht eigentlich der Kicker im Flur? Alles wichtige Fragen, die sich nicht nur in Gegenwart von Geschäftsführer Holger Kuchling und Senior Producer Felix Olschewski klären ließen.
Anwesend waren auch Jalil Abdallaoui, Assistant Manager Marketing bei RTL interactive GmbH im Bereich Games Publishing, einem Publishing-Partner des Studios, sowie Tim Schmidt als Verantwortlicher PR-Berater für das aktuelle Projekt “Die Gilde“ (Nintendo DS), das am 9. April diesen Jahres auf den Markt kommt.

Das Büro, in dem die Entwickler von Independent Arts Software an neuen Wii-Titeln werkeln.



Wie alles begann?



Angefangen hat alles 1990 mit fünf Freunden aus der Nachbarschaft. Independent Arts Software entwickelte damals mit "Das Magazin" ihr erstes Spiel, welches für die Plattformen C64, Amiga, Atari ST und PC herauskam. Jeder der Freunde hatte bei dem Projekt unterschiedliche Aufgaben wahrgenommen, publiziert wurde es schließlich von der Ariola Soft GmbH.
 
1
Neue Szenen aus dem Mehrspieler-Modus
 
2
Zweites Update veröffentlicht
 
3
Halloween im Sony-Store
(Cluster: nd68 - Sprache: de)