Länder
Weitere Looki-Spiele

Divinity 2: Ego Draconis - Vorschau PC




Schon in rund einem Monat könnten Rollenspielerherzen höher schlagen: Während JoWood und Piranha Bytes mit ihren jeweiligen Titeln noch um die Gunst der “Gothic“-Fangemeinde buhlen, bringen die Larian Studios und dtp voraussichtlich schon Ende Juli den Nachfolger “Divinity II: Ego Draconis“ heraus. Galten die Vorgänger noch als eher mittelprächtig, hat der neue Ableger das Zeug zum Hit. Wieso? Das erklären wir Euch auf den nächsten Seiten.

Neues aus Rivellon



Nach “Divine Divinity“ und “Beyond Divinity“ haben die Belgier von Larian Studios die isometrische Sicht wie auch die überholte Optik über Bord geworfen und sich stattdessen für “Divinity II: Ego Draconis“ Individualität und Innovation auf die Fahnen geschrieben. Wir wurden von dtp in unserer Redaktion besucht und durften eine imposante Präsentation des neuen Spiels miterleben, das bereits jetzt so manch anderen Genrebrüder in die Schranken verweist.

Wie bei den zwei Vorgängern ist die Welt Rivellon wieder Schauplatz der Abenteuer. Als Drachentöter-Azubi beginnt unsere Reise in dem Dorf Leuchtenfeld, in dem wir von der Zauberin Morgana quasi den Abschluss unserer Ausbildung erhalten – per Zauberritual.
Dass wir nun das Wissen der großen Drachen besitzen und fortan Geister sehen können, soll im folgenden Spielverlauf noch einen großen Nutzen haben. Außerdem erkennt uns jeder nun als Drachentöter – den schimmernden Augen sei Dank. Ein nicht ganz zu unterschätzendes Problem gibt es aber dennoch: Morgana löscht mit dem Zauber unsere Festplatte fast völlig leer. Nach dem Ritual wissen wir kaum etwas aus unserer Vergangenheit und so müssen wir all die tollen Sachen wie Nah- und Fernkampf sowie Magie von Grund auf neu lernen. Das erklärt auch, warum der Heldeneditor zu Beginn des Spiels recht simpel gehalten ist. Dort wählen wir einen Namen, ein Aussehen oder auch unser Geschlecht. Wie bei den Vorgängern gibt es aber keine für das Rollenspielgenre so typische Klassenwahl. Stattdessen setzt “Ego Draconis“ auf Individualität.

Kleine Lady, großes Schwert. Angehende Drachentöter bzw. Drachenritter sollten den Nahkampf beherrschen.



Dem Spieler stehen alle Türen offen, wenn es um die Fähigkeiten seines Charakters geht. Im Laufe des Spiels kann er entscheiden, ob er sich verstärkt auf den Kampf oder beispielsweise auf Magie konzentrieren möchte. Auch kann er sich als Hybrid auf mehrere der insgesamt fünf Grundfertigkeiten Priester, Magier, Krieger, Waldläufer und Drachentöter konzentrieren. Diese groben Felder beinhalten mehrere unterschiedliche Skills, die für sich genommen gesteigert werden können.
23.01.2010
01:22

Divinity 2: Ego Draconis

Gameplay Trailer

06.12.2009
01:11

Divinity 2: Ego Draconis

Gameplay-Trailer

18.07.2009
01:24

Divinity 2: Ego Draconis

Story-Trailer #3

13.07.2009
00:40

Divinity 2: Ego Draconis

Story-Trailer

04.07.2009
01:32

Divinity 2: Ego Draconis

Story-Trailer

(Cluster: web3 - Sprache: de)