Länder
Weitere Looki-Spiele

Fussball Manager 12 - Test PC




Wie in jedem anderen Jahr präsentiert uns Electronic Arts im Herbst nicht nur eine der besten virtuellen Fussballsimulationen, bei der man selbst Hand bzw. Fuß an den Ball legen darf, sondern auch eine ausgereifte Managersimulation, die es uns erlaubt, unsere Lieblingsvereine mit Geschick und Taktik an die Weltspitze des Fussballs zu führen. Im letzten Jahr lieferte EA mit dem 'Fussball Manager 11' zwar ein gutes, aber kein überragendes Spiel ab, was zum einen an den wenigen Neuerungen und zum anderen an den vielen Bugs lag, die im Laufe der Zeit zum Teil von Electronic Arts selbst und zum Teil auch von den Fans gefixt wurden. Nun steht der Nachfolger in den Startlöchern und will erneut das Herz jedes heimlichen Bundestrainers erobern. Ob’s gelingen kann, klärt der Test.

Mehr Freiheiten



Seit 2008 hat sich die Reihe stetig weiterentwickelt, große Revolutionen wie im angesprochenen Jahr blieben aber aus. Auch in diesem Jahr darf man nicht mit dem ganz großen Wurf rechnen, aber Entwickler Bright Future hat sich Gedanken gemacht und ist, im Gegensatz zum Vorjahr, doch das eine oder andere Risiko mit der Einführung neuer Features und der Verbesserung alter Funktionen eingegangen.
Das wirkt sich positiv auf das Spielerlebnis aus. Eine der größten Neuerungen findet sich im 3D-Modus, der zwar nicht optisch, dafür aber in Sachen Realismus stark verbessert wurde. Die Engine basiert weiterhin auf der des Onlinespiels 'Fifa Online', kann sich aber durchaus sehen lassen. Wirklich interessant ist aber der Spielablauf, der in 'Fussball Manager 12' viel glaubwürdiger als noch im Vorgänger daherkommt. Die Mannschaften zeigen ein erfrischendes Angriffsspiel, Mitspieler laufen sich frei und kreuzen. Sinnlose Ballstafetten, Schüsse aus 100 Metern und Flanken an der Mittellinie sind nur noch äußerst selten zu beobachten. In den meisten Fällen nimmt man den 22 Herren auf dem Platz ihre Aktionen ab, wenngleich das Spiel der Verteidiger durchaus noch verbesserungswürdig ist. Das sorgt für einen atmosphärischen Schub, da der 3D-Modus damit erstmals eine echte Alternative zum Textmodus darstellt und nicht nur als Hingucker mit auf die Disc gepackt wurde.

Immer noch nicht wirklich schön, aber in Sachen Realismus stark verbessert präsentiert sich der 3D-Modus vom 'FM 2012'.



Während der Partien darf man übrigens selbst eingreifen, in dem man seinen Spielern Anweisungen wie "Schieß!" erteilt.
Fussball Manager 12
(Cluster: nd44 - Sprache: de)