Länder
Deutschland
Weitere Looki-Spiele
Login
  1. #1
    Möchtegern irli01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    21.10.2012
    Beiträge
    112

    Standard Verteidigungseinheiten sollten rückbaubar oder verkäuflich sein!

    Der Titel sagt alles.
    Wenn man ganz am Anfang mal viele Verteidigungsanlagen gebaut hat,
    wird man die nie mehr los.
    Jedoch schränken sie einen möglichen Kampf extrem ein.
    Daher sollte es die Möglichkeit geben die Verteidigungsanlagen auch wieder ab zu rüsten bzw verkaufen zu können.

    Danke

  2. #2
    Leeroy Jenkins Heiner-S befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    1.695

    Standard

    Zitat Zitat von irli01 Beitrag anzeigen
    Der Titel sagt alles.
    Der Vorschlag liegt bereits bei der zuständigen Abteilung auf dem Schreibtisch. Noch können wir nicht mit bestimmtheit sagen ob dies kommen wird, oder nicht.

    Jedoch schränken sie einen möglichen Kampf extrem ein.
    Das verstehe ich nun nicht ganz. Könntest Du bitte etwas erläutern, in wiefern die feste Verteidigung mögliche Kämpfe einschränken?

    Gruss,
    Heiner-S

  3. #3
    Spam-Lehrling Blutlanze befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    444

    Standard

    Werter Heiner,

    nehmen wir an, ein Feind greift dich an....DU baust 10.000 Wasserminen, trickst dadurch den Angreifer aus und zwingst ihn zu einer Nullrunde. Voller ärger kommt der dann nochmal, aber diesmal mit z.B. KIng Georg um die Minen zu treffen.
    Der Verteidiger hat aber weite Lücken in seiner Angriffsstreitmacht entdeckt, hat aber nicht das nötige Kleingeld um den Angreifer zu Deffen.
    Nun sollte es möglich sein, die Wasserminen abzubauen, dafür den Angreifer aber mit z.B. Personenminen auszutricksen um erneut eine Nullrunde zu provozieren.
    Das sind einfach spieltaktische Maßnahmen, vor allem in den Blitzkriegen, um überlgenen Feinden das leben schwerer zu machen
    Im Moment ist es so, das er die Wasserminen auf jedenfall zerstört, und der Kampf zu Gunsten des Angreifers entschieden wird. Hätte man aber Rückbauen können, hätte der Deffer noch eine Chance gehabt



    Nun etwas klarer, was der Treadersteller meint?
    Hoffe ich konnte helfen


    Grüße
    Lanze

  4. #4
    Möchtegern irli01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    21.10.2012
    Beiträge
    112

    Standard

    Genau.
    Oder anders:
    Der Kampf wird zu Gunsten desjenigen entschieden, der am meisten Einheiten zerstören kann.
    Gerade im oberen Punkteregionenlevel stellen die Verteidigungseinheiten doch kaum noch ein Hinderungsproblem da.

    Nehmen wir an ich habe von früher noch ein paar Milliarden Wasserminen und alles mögliche rumliegen. Dann muss ich meine Armee ja exponentiell größer wählen, da ich einkalkulieren muss die Def-Einheiten eh zu verlieren. Und je mehr man davon hat (eben von früher, wo sie mehr Sinn machten), desto größer ist der Prozentuale Anteil.
    Und der Verlust kann am Ende der Verlust des Kampfes sein.
    Ist das verständlich?

  5. #5
    Eingeweihter Ausweider Kaa-san befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    648

    Standard

    Zitat Zitat von irli01 Beitrag anzeigen
    Genau.
    Oder anders:
    Der Kampf wird zu Gunsten desjenigen entschieden, der am meisten Einheiten zerstören kann.
    Gerade im oberen Punkteregionenlevel stellen die Verteidigungseinheiten doch kaum noch ein Hinderungsproblem da.

    Nehmen wir an ich habe von früher noch ein paar Milliarden Wasserminen und alles mögliche rumliegen. Dann muss ich meine Armee ja exponentiell größer wählen, da ich einkalkulieren muss die Def-Einheiten eh zu verlieren. Und je mehr man davon hat (eben von früher, wo sie mehr Sinn machten), desto größer ist der Prozentuale Anteil.
    Und der Verlust kann am Ende der Verlust des Kampfes sein.
    Ist das verständlich?
    Tja das wäre auch mein Wunsch .. das der den Angriff gewinnt, der die meisten Einheiten zerstört und nicht der der den höheren Angriffs- oder VerteidigungsWERT zerstörte.

    wenn ich sehe das leute mit mrd von Soldaten (oder andere Billigeinheiten) angreifen diese zerstört werden sie aber immer noch gewinnen weil der AngriffsWERT der Einheiten höher ist, bekomm ich das Grausen.
    Dann würde sicher das sinnlode angriefen mit milliarden von Fakeeinheiten aufhören.

  6. #6
    Möchtegern irli01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    21.10.2012
    Beiträge
    112

    Standard

    ?
    Es gewinnt der, der am meisten Prozent zerstört!

    Wenn du 95% seiner Einheiten zerstörst und er bei dir 80% hat du gewonnen!
    Hat nichts mit Angriffskraft sondern einer guten Flottenstrategie zu tun.

    Aber zum Thema: Die Def-Einheiten sind ein Stolperstein bei der Strategie!

  7. #7
    Eingeweihter Ausweider Kaa-san befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    648

    Standard

    Zitat Zitat von irli01 Beitrag anzeigen
    ?
    Es gewinnt der, der am meisten Prozent zerstört!

    Wenn du 95% seiner Einheiten zerstörst und er bei dir 80% hat du gewonnen!
    Hat nichts mit Angriffskraft sondern einer guten Flottenstrategie zu tun.

    Aber zum Thema: Die Def-Einheiten sind ein Stolperstein bei der Strategie!
    Falsch ....

    es gilt der ANGRIFFSWERT im Verhältnis zum VERTEIDIGUNGSWERT

    Siehe Kampfbericht:
    Verlust Angreifer: xxx % des Angriffswertes
    Verlust Opfer: xxx% des Verteidigungswertes

    Das ist das was mich stört an der ganzen Sache ....
    Wenn es so wäre wie du hier schreibst. wäre es in meinen Augen optimal


    Und naja ... ich hab auch im RL noch nicht gesehen das man gesetzte Wasserminen oder andere Minen wieder entfernen einfach entfernen kann.
    Das ist eben das Risiko das man eingeht wenn man feste Deff produziert, das man den nöächsten Kampf verlieren kann ...
    Denn nun hier dafür zu sorgen, das man den Kampf trotzdem gewinnen kann, auch wenn man die feste Deff verliert ist, liegt eben auch an der eigenen Flottenstrategie und das "erahnen" was der Gegner nun schicken könnte....
    Geändert von Kaa-san (06.06.2014 um 18:33 Uhr)

  8. #8
    Jungspund HelgeGeneral befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    20.05.2014
    Beiträge
    22

    Böse

    Warum, zum Teufel, passiert in dieser Angelegenheit nichts?
    Der Vorschlag ist nicht nur sehr gut, sondern sogar notwendig:
    Denn, (auch) an dieser Stelle ist das Spiel viel zu statisch und setzt auf Masse, statt auf List.
    Damit braucht's keine strategischen Fähigkeiten mehr und ist damit tendenziell kein Strategiespiel mehr.

    Das hier am RL zu messen
    Zitat Zitat von Kaa-san Beitrag anzeigen
    ... ich hab auch im RL noch nicht gesehen das man gesetzte Wasserminen oder andere Minen wieder entfernen einfach entfernen kann.
    ist (mit Verlaub) lächerlich. Hier ist fast nichts RL-entsprechend. Außer vielleicht die Bearbeitungsgeschwindigkeit. Die scheint einer Beamtenklitsche (Katasteramt?) zu entsprechen.

    Zitat Zitat von Heiner-S Beitrag anzeigen
    Der Vorschlag liegt bereits bei der zuständigen Abteilung auf dem Schreibtisch. Noch können wir nicht mit bestimmtheit sagen ob dies kommen wird, oder nicht.
    ... das war vor über zwei Monaten, und auch da offenbar nicht erst seit einem Tag.
    Eure Entscheidungen scheinen so lang zu dauern wie die höheren Bankausbaustufen.
    Wie wär's mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde?

    Looki, Du entfernst dich immer mehr davon, dieses Spiel empfehlen zu können.

    Also, richtet es endlich ein, dass ich meine Flak, Minen oder andere Deff verscherbeln oder wieder entfernen kann. 'Blutlanze' hat gut aufgezeigt, wie sehr das behindern kann, darauf sitzen zu bleiben.
    Geändert von HelgeGeneral (05.08.2014 um 13:57 Uhr)

  9. #9
    Benutzer Commander_Arbales befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    21.03.2015
    Beiträge
    44

    Standard

    ich bin neu hier und versteh vielleicht deshalb noch nicht die Tragweite eures Vorschlags,


    aber ist es nicht so, dass du einfach die Reihenfolge deiner Mienen und Stacheldraht nach hinten setzen kannst, wenn du was anderes vorn stehen haben willst, zb Abfangjäger oder Panzer etc?

  10. #10
    Priorix1889
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Commander_Arbales Beitrag anzeigen
    ich bin neu hier und versteh vielleicht deshalb noch nicht die Tragweite eures Vorschlags,


    aber ist es nicht so, dass du einfach die Reihenfolge deiner Mienen und Stacheldraht nach hinten setzen kannst, wenn du was anderes vorn stehen haben willst, zb Abfangjäger oder Panzer etc?

    ich geb dir als Neuling mal nen kleinen Tipp....
    Bau keine feste Deff oder so viel, dass NIEMAND sie zerstören kann...
    Letzteres wird für einen Neuling nicht möglich sein


    Zum eigentlichen Thema des Threats....
    Wenn ihr so lange diskutiert ne nette Idee darf man auch implementieren, meine Meinung

+ Auf Thema antworten
(Cluster: web3 - Sprache: de)