Länder
Deutschland
Weitere Looki-Spiele
Login
  1. #31
    BANNED pORDEX befindet sich auf einem aufstrebenden Ast Benutzerbild von pORDEX
    Registriert seit
    26.04.2009
    Beiträge
    370

    Standard

    Also,
    auch zu diesem Bereich habe mich mir jetzt mal Gedanken gemacht.
    Die Credits direkt bei den Mitgliedern des Imperiums ab zu ziehen wie es etwas weiter vorne vorgeschlagen wurde erachte ich als schlechte Lösung.
    Denn nehmen wir an das ein Mitglied des Imperiums welches 150Mio BT hat
    3 Monate weg ist wegen Sprachaufenthalt, Militär oder sonstigem.
    Wird in dieser Zeit ein Krieg ausgelöst und beim Spieler gehen über Wochen/Monate dauernd Credits verloren.
    Passiert es eventuell plötzlich das besagter Spieler nach 2 Monaten keine Credits mehr hat.
    da die Truppen in den weiteren 30 Tagen nicht mehr bezahlt werden können.
    Verliert besagter Spieler über diese 30 Tage hinweg täglich 10% seiner Truppen.
    Und wenn er wieder zuhause ist muss er feststellen das er nahezu keine Truppen mehr hat.
    Das wird zu Unruhe und bei manch einem zu Aggression führen.

    Um diesem Problem zu entgehen soll der ganze Prozess über die Impkasse laufen.
    Als festgelegter Wert der pro Mitglied zu bezahlen ist erachte ich 50k Credits als angemessen.
    Dies ergäbe bei einer Summe von 50 Mitgliedern einen Kriegsbeitrag von Täglich: 2.5Mio Credits.
    Und durchaus akzeptabler Betrag der direkt aus der Impkasse entnommen wirt.

    Nun muss aber noch geklärt werden
    was geschieht wenn eines der Imperien nicht zahlungsfähig ist.
    Hierfür möchte ich mich ein weiteres Mal auf das Punkte System beziehen.
    Für jeden Tag an dem die Kriegskosten bezahlt werden.
    erhalten die Imperien einen weiteren Punkt.

    Ist beispielsweisse Imp A über die gesamten 30 Tage Zahlungsfähig.
    So erhält dieses Imperium weitere 30 Punkte.
    Ist Imp B ebenfalls Zahlungsfähig erhält auch dieses die 30 Punkte und das ganze hebt sich demzufolge wieder auf.
    Ist aber Imp B über die ganze Zeit zahlungsunfähig gewesen,
    entsteht bei imp A durch die 30 zusätzlichen Punkte ein durchaus gerechtfertigter Vorteil.

    ich kann es natürlich auch sein das ein Imperium 26 Zahlungsfähige Tage hatte
    und das andere 30 Zahlungsfähige Tage.
    Bei den BT, BRT und der Besetzung hatte ich immer vorgeschlagen
    am Ende für den der mehr hat 10 zusätzliche Punkte aus zu schütten.
    Beim Thema der Zahlungsfähigkeit ist dies meiner Ansicht nach nicht notwendig.

    Und was meint ihr dazu?
    Oder soll das mit den Kriegskosten anders gelöst werden?
    Nahezu jede Kritik ist willkommen.

    Mit freundlichen Grüssen
    pORDEX

  2. #32
    Möchtegern Anderegg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    176

    Standard

    die Ansätze finde ich gut, nur ist halt das grosse Problem, das ein grosses Imp nem kleinen den Krieg erklärt, das kleine Imp wird neben den Angriffen auch noch Cr-Mässig ausgesaugt. Das geht so nicht auf. Ich finde das alles noch sehr schlecht durchdacht mit den cr-zahlungen.

    Die Sache von Pordex find ich gut mit den Punkten.

    Cr-Zahlungen auch oder das es sonst wie was kostet. Aber das wird schwierig sein vom Balancing her.

    Ne Idee wäre z.B das die BT-Unterhaltskosten kasernenunabhängig sehr stark ansteigen auch, denn das trifft ein starkes Imp viel mehr als ein schwaches und ist doch fair, da beide für ihre bt gleich viel zahlen. Man könnte das auch an die Kriegsdauer koppeln (Kriegsmüdigkeit).

    Vielleicht mit BRT sogar das gleiche machen. Unterhaltskosten für BRT, das trifft wiederum die inaktiven und die starken am meisten. Vor allem triffts dann auch die FS . Die werden teuer so, sollen sie auch sein.

    Mit dieser Methode würde man sich einen Krieg gut überlegen, möglichst effektiv spielen wollen und ihn schnell gewinnen wollen. Beide Imps trifft es gleich stark.

    Pordex hat das Problem ja schon angesprochen mit einer längeren Abwesenheit eines aktiven, das wäre ein Manko dieses Vorschlags, für das ich noch keine Idee hab.

    Der Krieg müsste aber auch Vorteile bringen: Raidbeschränkungen weg, evtl. Angriffslots rauf. Wurde ja schon belabert hier.

    Beim Kriegsgewinn sollte nat. auch was rausspringen. Ein Bonus im Kampf für einen Monat, Credits, es muss halt was sein was dem Verlierer das Spiel nicht versaut, denn man sollte nicht nur an die Top20-Imps denken, sondern an die Imps, die sich erstmal aufbauen müssen.

    Kurz: spezialunterhaltskosten für bt und brt während dem krieg, vorteile während dem krieg a la raidbeschränkung weg, nen preis für den gewinner

  3. #33
    Eingeweihter Ausweider Friese-Hemmelsberg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast Benutzerbild von Friese-Hemmelsberg
    Registriert seit
    19.12.2008
    Beiträge
    961

    Standard

    Bei den BT Verlusten wäre ich aber vorsichtig, denn es kann für einen aktiven Angreifer durchaus
    verlustreicher werden Flottenparkplätze sprich BT Bunker oder auch nur sogenannte Mini Bunker ein zu nehmen.
    Das jetzt stumpf nach den BT Verlusten entscheiden zu lassen ist ...... hier hat es, in der Vergangenheit, zu mindestens für mich eher gezählt, das man es überhaupt angeht.

    Um es anhand eines Beispiels zu verdeutlichen:
    Oma Wilma zieht mit 100 Panzern los um Tante Gretes Erdbeerkuchen, den Sie mit 2 Panzern verteidigt, zu erobern.
    Oma Wilma verliert bei diesem Angriff 3 ihrer 100 Panzer, während Tante Grete ihre 2 Panzer verliert.

    Ist es nicht so, das Oma Wilma nun zwar 3 und die passive Tante Grete nur 2 Panzer verloren hat, Oma Wilma am Ende aber trotzdem den Erdbeerkuchen ihr eigenen nennt und ihn jetzt mit 97 Panzern verteidigt?

    Würde man es jetzt nur stumpf nach den Bodentruppen(Panzer) Verlusten entscheiden lassen, so hätte die aktive Oma Wilma den Krieg verloren und nicht Tante Grete und das wäre Unfug.

    Also müssten irgendwie gewonnene Angriffe auf Bunker oder auch Mini Bunker ein extra Punktesystem bekommen..
    Geändert von Pippi-Langstrumpf (24.01.2012 um 13:35 Uhr)

  4. #34
    Leeroy Jenkins pORDEX_2_Punkt_0 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast Benutzerbild von pORDEX_2_Punkt_0
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    1.302

    Standard

    Naja im Grunde ist ein Angriff bei dem man mehr Verluste hat als der Verteidiger eine Niederlage.
    Selbst wenn man den "Bunker" eliminiert hat.
    anders gesehen hat der Angreifer eigentlich auch einen "Bunker" verloren.
    Wer weiss ob die BT die für den Angriff genommen wurden alle von nur einem Bunker stammen.
    Dann ist der eigene Bunker auch geschwächt.

    Aber ich weiss worauf du hinaus willst, der Versuch macht den Krieg erst Interessant,
    egal ob am Ende grössere Verluste rausspringen als beim Verteidiger.
    Selbst wenn das System, das Imp welches weniger verloren hat als Sieger ausspuckt.
    Jeder beteiligte weis was wirklich abging und die Geschichten werden auch weiter erzählt.
    Am Ende, das darfst du nie vergessen, gibt es den Begriff "Ruhm und Ehre"

    "Ruhm und Ehre" also der Versuch grosse Dinge zu bezwecken (Bunker zu knacken),
    werden im System zwar nicht mitgerechnet, am Ende weiss aber jeder wer besser/mutiger war,
    egal ob rein rechnerisch der weniger aktivere als Sieger da steht.

    Irgendetwas zu programmieren bei dem der mit grösseren Verlusten als Sieger hervor geht,
    nur weil er den Mut aufwies einen Bunker anzugreifen, eröffnet viel zu viele aus Nutzungsmöglichkeiten.
    Ich könnte mich auch irren, daher schreib doch bitte mal wie du das umsetzen würdest.

    Gruss
    dex

  5. #35
    Eingeweihter Ausweider Friese-Hemmelsberg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast Benutzerbild von Friese-Hemmelsberg
    Registriert seit
    19.12.2008
    Beiträge
    961

    Standard

    ne das vermag ich mal zu bezweifeln, denn wenn es größere Auswirkungen für die Verlierer geben würde, wird es noch weniger solcher Bunker Angriffe geben und die Mini Bunker, die ohnehin schon massenhaft im Verse vorhanden sind, würden noch mehr aus dem Boden schießen.

    In meinen Augen ist der Angreifer, in dem Fall, ganz klar der Gewinner. Ich meine wenn ich irgendein Land besetze und bei der Aktion evtl zwar statistisch mehr verloren haben sollte so gehört das Land am Ende doch mir.

    Darauf wo ich hinaus will ist ganz einfach, das erfolgreiche Aktionen gegen Bunker und oder Mini Bunker im Falle eines Krieges anders bewertet werden müssten. Es also neben den BRT und BT Abschüssen noch eine dritte Bewertungs-Kategorie geben sollte/muss.

    Stützpunkte nenne ich die mal.

    Alles ab zum Beispiel > 4 Verteidiger zählt als Stützpunkt, egal wie viele Bodentruppen dort auch stehen mögen.

    Evtl gar noch eine vierte Kategorie die rein die erbeuteten Gesamt Ressourcen beim Gegner auswertet.

    In dem Fall würden in der Kriegs -IMP Statistik nicht mehr nur Anzahl Schiffe/BRT und Bodentruppen stehen, sondern:
    Beschreibung Abschuss(Imperium)Verlust(Imperium)Statistik Abschuss(Imperium)Verlust(Imperium)
    Schiffe Anzahl /BRT

    Getötete Bodentruppen Imperium
    Verlorene Bodentruppen Imperium

    Eingenommene Stützpunkte Imperium
    Verlorene Stützpunkte Imperium

    Erbeutete Ressourcen Imperium
    Verlorene Ressourcen Imperium

    Das würde für mich einen Sinn ergeben.
    Wie das nun Prozentual für einen Gesamt Sieg berechnet werden würde , müsste ausgeklügelt werden.

    Wenn denn schon der Kriegs-Kram überarbeitet wird, dann bitte auch richtig. -Meine Meinung.
    Wer aufgepasst hat :
    durch die Variablen

    Erbeutete Ressourcen Imperium
    Verlorene Ressourcen Imperium

    wäre es auch möglich gegen sich versteckende-inaktive- IMPs, von denen man zum Beispiel eine Kriegserklärung bekommen hat, offiziell zu gewinnen, auch wenn es ansonsten schon theoretisch unmöglich wäre zu gewinnen.

    Der Verlierer soll ja am Ende richtig gehend bluten. Die derzeitigen 10% sind, was das angeht, ja eher ein Witz.
    -Wenn man diese denn überhaupt bekommt. In der Vergangenheit habe ich als Kriegsgewinner davon jedenfalls nie etwas bemerkt.

    Wenn denn dazu noch die Kriege Zeitlich beschränkt werden können, evtl so wie es der pORDEX oben mit seinem Punktesystem schon einmal angedeutet hat, dann wird es diese reihen weisen Kriegserklärungen, nur aus Dummheit, Langeweile was weiß ich und oder des Titels wegen, in der Form sicherlich auch nicht mehr geben.

    Momentan ist es ja so, das ein IMP mehrere Kriege gewinnen , aber nur einer zur gleichen Zeit verloren werden kann. Das würde ich auch leicht abändern, denn genau dieser Umstand kann und wird auch dazu genutzt um sich gewissen Dingen zu entziehen.
    Es sollten also auch mehrere Kriege gleichzeitig verloren werden können.

    Allerdings müsste es dann so sein das sich die "Siegermächte" die Beute in der Zeit des offiziellen Marionetten-Status teilen.

    Genauso sollten die ab 50% Prem IMP-Mitglieder Regelung, damit die IMP Stat angezeigt wird, mal endlich abgeschafft werden.

    IMP Statistik für alle
    persönliche Statistik nur mit Prem.
    Geändert von Pippi-Langstrumpf (25.01.2012 um 10:53 Uhr)

  6. #36
    Leeroy Jenkins pORDEX_2_Punkt_0 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast Benutzerbild von pORDEX_2_Punkt_0
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    1.302

    Standard

    Ja, du hast recht,
    Die Imperiale Abschusstatistik sollte tatsächlich erweitert werden.
    Erbeutete Rohstoffe / Verlorene Rohstoffe und Co Sollten auch ersichtlich sein,
    der Beute Zug ist schlisslich ein wichtiges Thema im Krieg.

    Aber ich möchte noch zu einem Anderen Punkt kommen der bissher noch überhaupt nicht behandelt wurde.
    Auswirkungen des Kriegszustandes
    Aktuell gibt es blos foilgende:
    Planeten und Flotten werden Rot Markiert
    Es entsteht sofort ein Kampf wenn zwei verfeindete Flotten gegenüberstehen (sofern mindestens ein bewaffnetes Schiff vorhanden ist)
    Beim Kämpfen gegen Feindflotten erhält man Titelpunkte für den "Krieger"

    Ansonsten gibt es bissher nichts was einem von Neutrallen unterscheidet.
    Eine ergänzug wüsste ich,
    Im falle das sich zwei Kriegsparteien im Kampfe gegenüber stehen,
    so soll bei Ihnen der Rückzug 10 Minuten dauern.
    Oder eine andere ergänzung,
    Beim Raiden soll doppelt so viel Raidbar sein als wenn man Neutralle ausraubt.

    Was meint Ihr zu diesen beiden?
    Und habt ihr eventuell auch noch Intressante Ergänzungen?

+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
(Cluster: web3 - Sprache: de)
zur Startseite von Empire Universe 2