Länder
Deutschland
Weitere Looki-Spiele
Login
  1. #1
    Jungspund nuke19 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    5

    Standard Meinungsfreiheit und seine Grenzen

    Heute möchte ich gerne über ein Thema schreiben das jeden menschen in seinen Grundbedüftnissen als Freier Bürger betrifft - Die Meinungsfreiheit.

    Zu erst ein mal was ist Meinungsfreiheit laut definition :

    "Die Meinungsfreiheit, genauer Meinungsäußerungsfreiheit, auch Redefreiheit, ist das gewährleistete subjektive Recht auf freie Rede sowie freie Äußerung und (öffentliche) Verbreitung einer Meinung in Wort, Schrift und Bild sowie allen weiteren verfügbaren Übertragungsmitteln." Zitat Wikipedia

    MeinungsFreiheit ist aber noch wesentlich mehr.Als Bürger eines Landes mit einer Demokratischen Staatsform ist die die Meinungsfreiheit ein Elementarer Baustein von RechtStaatlichkeit und in seiner Form eines der besten Zeichen wie "Demokratisch " ein Land nun Wirklich ist Weltweit.

    "Die Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht und wird in Verfassungen als ein gegen die Staatsgewalt gerichtetes Grundrecht garantiert, um zu verhindern, dass die öffentliche Meinungsbildung und die damit verbundene Auseinandersetzung mit Regierung und Gesetzgebung beeinträchtigt oder gar verboten wird. In engem Zusammenhang mit der Meinungsfreiheit sichert die Informationsfreiheit den Zugang zu wichtigen Informationen, ohne die eine kritische Meinungsbildung gar nicht möglich wäre. Das Verbot der Zensur verhindert die Meinungs- und Informationskontrolle durch staatliche Stellen. Im Unterschied zu einer Diktatur sind der Staatsgewalt in einer Demokratie die Mittel der vorbeugenden Informationskontrolle durch Zensur ausdrücklich verboten." Zitat Wikipedia

    Hier fällt nun erstmalig ein weiterer Begriff ins Auge der oft in einem Athemzug zusammen mit Meinungs Freiheit Genannt wird : Zensur.

    Das Zensur Verbot in Deutschland ist einer der Am stärksten verankerten Gesetze der Bundesrepublik Deutschland. Dem ist so weil Zensur dem Demokratischen Grundgedanken und der ungehinderten fortwährenden Entwicklung der Demokratie in seiner Ursprünglichsten Form Angreift und untergräbt.

    Grenzen des Meinungs Freiheit

    "Rechtliche Grenzen
    Beschränkungen der Meinungsfreiheit dürfen in den meisten Demokratien keine abweichende Meinung unterbinden, sondern nur zum Staatsschutz oder zum Schutz anderer wichtiger Interessen wie dem Jugendschutz eingesetzt werden. Repression, also Sanktionen nach erfolgter Meinungsäußerung, ist meist nur zum Schutze höher- und gleichrangiger anderer Güter erlaubt, aber nur auf der Basis eines ausreichend die Einschränkung detaillierenden rechtmäßig verabschiedeten Gesetzes.

    Allgemein verbreitete Einschränkungen der Meinungsäußerungsfreiheit sind (nicht abschließend):

    der Schutz der persönlichen Ehre gegen Beleidigung oder Verleumdung,
    die Weitergabe als geheim klassifizierter Informationen,
    die übermäßige Kritik an eigenen oder ausländischen höchsten Staatsvertretern wie Staatsoberhaupt, Gerichten oder manchmal selbst einfachen Beamten,
    die Grenzen der Sittlichkeit und des Jugendschutzes,[2]
    die Grenze der öffentlichen Sicherheit (in den USA rechtshistorisch häufig angeführtes Verbot des missbräuchlichen Ausrufes „Feuer“ in einem Theater)
    der unlautere Wettbewerb durch Diskreditierung der Ware oder Dienstleistung eines Konkurrenten.
    die nichtautorisierte Weitergabe urheberrechtlich geschützter Informationen (z. B. Art. 5 Abs. 2 S. 1 GG: Schranke der „allgemeinen Gesetze“; das Urheberrechtsgesetz ist ein solches Gesetz, da es nicht meinungsspezifisch wirkt)
    Darüber hinaus kann es je nach Verfassungstradition erhebliche Unterschiede in der Zurückhaltung des Staates vor Repression geben: Im Gegensatz zu den insoweit recht zurückhaltenden USA gehen die meisten europäischen Länder deutlich weiter. So steht die Rassendiskriminierung im Gegensatz zu den USA in Europa meist auch unter Privatleuten unter Strafe (siehe Volksverhetzung)." Zitat Wikipedia

    Hier möchte ich einen satz Besonders Hervorheben :

    "Beschränkungen der Meinungsfreiheit dürfen in den meisten Demokratien keine abweichende Meinung unterbinden, sondern nur zum Staatsschutz oder zum Schutz anderer wichtiger Interessen wie dem Jugendschutz eingesetzt werden. Repression, also Sanktionen nach erfolgter Meinungsäußerung, ist meist nur zum Schutze höher- und gleichrangiger anderer Güter erlaubt"

    Was Bedeutet das genau ? Es bedeutet das Meinungsfreiheit dann Strafbar werden kann wenn der Jugendschutz (zb klar pornographische texte auf einer seite mit jugendlichen) der Staatsschutz (weitergabe brisanter information [oft im zusammenhang mit Spionage] und Geheimnisse) oder , und hier wird schwerer zu definieren : Zum schutz Gleich oder höher wertiger Güter. Dies bezieht sich auf das was auch hier im Forum immer wieder angeprangert wird , nähmlich das meinungs Freiheit nur so lange zulässig ist bis man Zitat "der Schutz der persönlichen Ehre gegen Beleidigung oder Verleumdung," gebrochen wird.

    Ein irrtum ist es hingegen das nun ein X beliebiger seiten Inhaber wie hier zb Looki das recht hat diese stellen dann zu löschen.

    Ganz im gegenteil , es ist so das wenn ich eine Meinung sage die einen anderen zb beleidigt dafür Strafrechtlich verfolgt werden kann , in keinen falle aber Legitimisiert dies einen Forums Inhaber den betreffenden text zu löschen , schon alleine wegen der in Deutschland geltenden " Unschulds Vermutung" die besagt das ein jemand so lange als Unschuldig zu gelten hat bis seine schuld vor Gericht bewiesen wurde.
    Das bedeutet im Umkehrschluss das Hier in meine Grundrechte eingegriffen würde und dies zu unrecht s.o.

    Noch Wesentlich kritischer wird es wenn zb Fremdgames genannt werden auch hier ist eine löschung der normale gang der dinge - hier haben wir nun nicht nur keinerlei strafrechtliche gründe die dem entgegen stehen könnten wie in beispiel 1 sondern schlicht Garnichts das dies rechtfertigen würde.

    das oft gennante hausrecht ist wunderbar geeignet sich dahinter zu verstecken wer nun aber allen ernstes glaubt das eben jenes auch nur ein gericht der welt als Höher einschätzen würde als das grundrecht auf freie Rede der irrt , denn das hausrecht zumal hier Online muss auch Vor gericht bestehen und dies tut es in der regel nur dann wenn Looki beweisen kann das eine löschung notwendig war weil ein reeler schaden Verursacht wurde.

    Das hausrecht bezieht sich hier viel mehr darauf das Looki zb alleine das recht hat zu entscheiden wem sie ein account geben.Wenn ich dann zb Fremdgames erwähne hat looki jedes recht mein Account zu sperren , aber nicht meine Texte zu löschen.

    Zu guter letzt noch ein text dazu den ich im Internet gefunden habe :

    "Meinungsfreiheit als Grundrecht ist Teil der Grundlagen einer demokratischen Gesellschaft, die Nichtgewährung der Meinungsfreiheit in jeder erdenklichen Form ist damit ein Angriff auf die Demokartie und den Demokratiegedanken per se in absolutum, ein Verstoss gegen die Meinungsfreiheit durch Verbote, Zensur und ähnliches steht in einer Demokratie grundsätzlich niemandem zu, ein Eingriff in die Meinungsfreiheit ist grundsätzlich rechtswidrig, es sein denn, es werden Interessen anderer gerichtlich erwiesen verletzt, eine Einschränkung des Ausdruckes einer Meinung kann nur im Zuge einer Gefahrenabwendung in Not, also wenn Leib und Leben in Gefahr sind, erfolgen, bei Jugendschutz kann, aber muss nicht, eine Erschwerung der Zugänglichkeit verfügt werden, durch eine ordentliche Rechtspraxis, nicht jedoch darf die freiwillige Selbstkontrolle einer Person als Begründung für die Beschneidung des Grundrechtes der Meinungsfreiheit einer anderen Person herangezogen werden, da diese Praxis einer Bevormundung gleich käme, die den Demokratiegedanken in den Gedanken einer Diktatur umwandelte.

    Nun wäre noch zu Regeln, was genau im Rechtsverständnis Foren und Chaträume sind, hierzu muss geklärt werden, wem diese gehören, wer Zugang hat und wer durch technische Kontrolle die Verpflichtung hat, Grundrechte zu wahren, unrichtig ist die Auffassung, dass es sich bei nichtbeschränkt nutzbaren technischen Einrichtungen, vergleichbar mit öffentlichen Plätzen des Publikumsverkehres, um einen privatrechtlich geschützten Bereich handelte, vielmehr handelt es sich um einen öffentlichen Bereich, in dem die Meinungsfreiheit und das Nichtzensurgebot vollständige Gültigkeit erlangen.
    Darüber hinaus verhält es sich so, dass grundsätzlich alle Inhalte zulässig sind, da der Zugang zu Einrichtungen des Internetes vor dem Gesetze nur erwachsenen mündigen Bürgern zusteht und diese somit ursächlich Verantwortung tragen, dass Menschen denen die vollständige Mündigkeit noch nicht zugebilligt werden kann, keine unbeaufsichte Teilnahme ermöglicht wird, sollte ein Recht Dritter verletzt werden, steht der Rechtsweg offen, den Verursachern ein Unterlassen nahezubringen, ein Betreiber ist somit von seiner Pflicht entbunden, Inhalte zu kontrollieren, da die Meinungsfreiheit alle Rechte überwiegt, die an sich keine Grundrechte sind und von jeder demokratischen Gesellschaft vorzüglich und mit allen Mitteln zu erhalten ist, erwiese sich ein gegenteiliges Verhalten doch selbst als Volksverhetzung und konspiratives Verhalten zur Zerschlagung aller Demokratiebestrebungen. Demokratie ist kein fertiger Zustand einer simplen Rechtsnorm, sondern eine steter Kampf darum.

    Bezug Grundgesetz Artikel 5 und Art. 14(2) ¹ ² Art. 19 (1)¹ ² (2) (3) Artikel (20) vollständig

    Bezüglich Foren hätte ein Betreiber die Option, Inhalte die ihm problematisch erscheinen, mit einem Indexvermerk zu kennzeichnen, die jenen die dem Urteil des Betreibers vertrauen schenken, erlaubte diese zu umgehen, nicht jedoch eine Veränderung gleich welcher Art vorzunehmen oder gar eine Löschung, beiderseitiges Einvernehmen erlaubte dieses, einmalig, in einer nicht bindende Vertraglichkeit, für die schwächere Partei des Vertrages.

    Im Aktual des Chattes(zeitnahes Kurznachrichtensystem) unterliegt der Redefreiheit jedes andere Recht, ausser die übergebührliche Nutzung der Redefreiheit störte den Betrieb in erheblichem Umfange auf technischer Ebene(Not der Betriebsaufrechterhaltung), der mündige Bürger aber sollte sich in der Lage sehen, einen Störenfried mit der Worte Macht zu beruhigen, ansonsten liegt eine partielle Unmündigkeit bei allen Beteiligten vor, die den Zugang zu einem offenen Kommunikationssystem in Frage stellt, aber nicht Teil einer Grundrechtsdiskussion ist, für durch das Gesetz als mündige Bürger betrachtete, sondern eine Einzelfallösung im Rahmen eines Mündigkeitsverfahren vor einem ordentlichen Gerichte verlangte und nur dort zulässig wäre."


    So Liebe Community nun Möchte ich gerne eure Meinung Hören !

  2. #2
    Möchtegern bazuka65 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast Benutzerbild von bazuka65
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    175

    Standard Meine Meinung

    * Ich hab´s nicht gelesen --- WAR MIT ZU LANG *

  3. #3
    DO Moderator
    -CommanderX- befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    847

    Standard

    Lieber nuke19,

    das Thema ist sehr wichtig und auch interessant.
    Die Meinungsfreiheit ist in Deutschland ein zentraler Punkt der freiheitlich Demokratischen Grundordnung.

    Allerdings kann die Meinungsfreiheit eingeschränkt werden!

    Mit Registrierung eines Accounts bei Playzo und/oder Looki bist du einen Vertrag eingegangen. Als Grundlage dieses Vertrages gelten auch seine allgemeinen und zusätzlichen Bestimmungen.

    Die Bestimmungen / Regeln zum Forum findest hier:
    http://www.looki.de/forum/ankuendigu...ng_228725.html

    Sollte daher ein Verstoß gegen diese Regeln und Bestimmungen vorliegen, kann der Betreiber diese Zensieren und sogar löschen. Es steht den Betreiber auch frei deinen Account zu sperren und/oder strafrechtliche Schritte einzuleiten.

    Hinweis:
    Bitte beachte das es zu den einzeln Spielen, ebenfalls weitere Bestimmungen gelten.

    LG
    Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß
    Liebe Grüße euer -CommanderX-


    Looki-Forenmoderator
    Chat-Moderator für WG1942, DO, GoW

  4. #4
    Jungspund nuke19 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    5

    Standard

    Ich gebe dir in so fern recht das wir als Spieler uns an die spiel internen regeln halten müssen ( chattiquette und nettiquette)

    Aber

    Im falle von Zensur und Löschungen ust dies nur dann zulässig wenn dies klar, widerspruchslos und transparent in den AGB stehen. Einzig und allein durch das freiwillige zustimmen einer agb kann eine rechtlich legitime eigen zensur stattfinden.
    Die Spiel regeln sind hier nicht als Medium erlaubt siehe gesetzgebung "hausrecht"

  5. #5
    Spam-Meister DerSven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    2.334

    Beitrag Meine Meinung.....

    viel Aufhebens um nischt!!!! Und ehrlich, habe den Text am Anfang auch nur überflogen, war mir zu lang, um net zu sagen.... viel zu lang.

    WEnn Du ein Problem im Sinne auf meinungsfreiheit hast, dann schreib doch nen Ticket. Ich kann nur sagen, bisher konnte ich meine meinung immer Kund tun und es wurde nichts Zensiert oder sowas. Denke es gibt da ein schönes Sprichwort, zwar alt und langweilig, aber es lautet:

    "So wie man in den wald hinein........... " denke den rst kennen die Meisten selber.

    Und mal ehrlich, wenn Du bei Mir privat bist, kannst Du Deine Meinung auch äußern, sollte mir diese nicht gefallen, kann ich Dich auch rausschmeißen weil Hausrecht. Müste ich dann in diesem falle mit einer Klage rechnen, oder was??? Anders verhält es sich hier auch nicht und man sollte die Dinge einfach mal nicht durcheinander bringen

    So, habe Fertig

  6. #6
    Jungspund nuke19 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    5

    Standard

    Lieber zven


    Erstens lautete die frage nie ticket oder nicht

    Zweitens lautete die frage nicht wer wurde schon mal zensiert

    Drittens, und hier wird es interessant, hausrecht bedeutet wie du schon sagst das du zb oder Looki das recht haben jemanden raus zu werfen ( sperren) oder aus zu schließen ( hausverbot)

    Ich kann mich auch beim besten willen nicht daran erinnern dies mit einem Wort in Abrede Gestellt zu haben.

    Hausrecht hat aber nichts damit zu tun eine bereits geäußerte meinung ungeschehen zu machen sprich zu löschen oder zu zensieren.

    Seht das Thema auch nicht so eng, looki gibt zwar durchaus genug grund als beispiel her zu halten aber im Grunde ist ein solches Thema doch sicher ein wenig mehr wert - also bezieht euch wenn es um eure Meinung geht auf die Ursache nicht auf die Auswirkung

  7. #7
    Spam-Meister DerSven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    2.334

    Standard

    gäääääääääääääääääähn


    glaube ja net, das es hier wirklich viele Leute gibt, die der Meinung sind, das solch ein Thema hier die richtige Basis findet, bzw. das hier die richtige Plattform ist.

    Zum einen, denke ich, bietet Looki hier den nötigen Freiraum, solange man sich an die Regeln hält, zum anderen interessieren sich wahrscheinlich hier die wenigsten dafür und soweit ich weiß, gab es bereits dazu schon ein Tread.

    Also alles in Allem - egal Hauptsache mal nen neues Thema eröffnet

  8. #8
    DO Moderator
    -CommanderX- befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    847

    Standard

    Lieber nuke19,

    du hast jetzt einige Punkte angebracht.
    Mir ist leider immer noch nicht ganz verständlich was du mit diesem Thema bezwecken oder aussagen willst.

    Willst du eine Diskussion zur allgemeinen Meinungsfreiheit, zur Meinungsfreiheit eines Onlineanbieters (Playzo und/oder Looki) oder geht es Dir um Löschung eines Beitrages.

    LG
    Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß
    Liebe Grüße euer -CommanderX-


    Looki-Forenmoderator
    Chat-Moderator für WG1942, DO, GoW

  9. #9
    Jungspund nuke19 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    5

    Standard

    Ich bin von deiner Antwort wirklich enttäuscht.
    Das was du da sagst kratzt wirklich an der Grenze zur sozialen apathie.

    Nach deiner logik kann ich mich auch in das russische Parlament stellen und sagen " meine Herren ich bin zufrieden, die Strecken wirklich nur noch kaum Menschen unschuldig in Politische haft und bieten wirklich eine hervorragende Infrastruktur in der man frei lernen kann, wenn man sich an die Regeln hält."
    Worauf hin die mir dann sagen würden " wir verstehen ihre.Kritik aber wir bezweifeln das in Russland viele Leute sich dafür interessieren ( aus Angst. Vor Verfolgung) und außerdem gab es doch wirklich schon genug proteste deswegen "


    Im Klartext, es steht dir nicht zu im Namen anderer zu sprechen. Nur weil das Thema dich vielleicht nicht betrifft oder intressiert bedeutet das nicht das es deswegen schlecht oder falsch ist
    Es bedeutet auch nicht das dann als Antwort ein "gähhhhhhhhhhhhhn" ok ist.
    Es bedeutet nicht das es weniger wichtig ist weil es das Thema vielleicht schon ein mal gab.

  10. #10
    Jungspund nuke19 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    5

    Standard

    @ commander, es geht mir tatsächlich um das thema Meinungsfreiheit im allgemeinen UND deren direkte Umsetzung hier.
    Es geht auch um die Frage ob zensur allgemein ok ist und ob die Gesetzgebung hier nicht mal klarer urteilen sollte denn tatsächlich gibt es kein existierendes gesetz das zensur in Foren nun klar erlaubt oder nicht.

  11. #11
    DO Moderator
    -CommanderX- befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    847

    Standard

    Zitat Zitat von nuke19 Beitrag anzeigen
    @ commander, es geht mir tatsächlich um das thema Meinungsfreiheit im allgemeinen UND deren direkte Umsetzung hier.
    Es geht auch um die Frage ob zensur allgemein ok ist und ob die Gesetzgebung hier nicht mal klarer urteilen sollte denn tatsächlich gibt es kein existierendes gesetz das zensur in Foren nun klar erlaubt oder nicht.
    Mh, dann ist das Thema in diesem Bereich etwas falsch.
    Da es Dir auch um allg. Diskussion geht, müsste wir das ganze in den Offtopic-Bereich verschieben...
    Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß
    Liebe Grüße euer -CommanderX-


    Looki-Forenmoderator
    Chat-Moderator für WG1942, DO, GoW

  12. #12
    BANNED MisterBubbles befindet sich auf einem aufstrebenden Ast Benutzerbild von MisterBubbles
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.845

    Standard Antwort

    Hallo nuke19,

    generell sei gesagt, dass wir in unserem Forum leider weder Beleidigungen, Verleumndungen oder Ähnliches in der Richtung dulden. Sollte es also auch in einem Beitrag geschehen, (wie es geschah und wovon ich ausgehe, dass Du zart darauf anspielen möchtest), dass jemand diese Verstöße durchführt, so werden wir auch im äußersten Notfall von unserem Hausrecht Gebrauch machen und das Thema notfalls schließen oder sogar löschen.

    Dies tun wir nicht, weil wir jemand seine Meinung verbieten wollen, sondern weil wir vermeiden wollen, dass weitere Regeln gebrochen und missachtet werden.

    Gruß,
    Fabian

  13. #13
    DO Moderator _Susi_ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    111

    Standard

    Zitat Zitat von nuke19 Beitrag anzeigen
    @ commander, es geht mir tatsächlich um das thema Meinungsfreiheit im allgemeinen UND deren direkte Umsetzung hier.
    Es geht auch um die Frage ob zensur allgemein ok ist und ob die Gesetzgebung hier nicht mal klarer urteilen sollte denn tatsächlich gibt es kein existierendes gesetz das zensur in Foren nun klar erlaubt oder nicht.
    hmm.. ich weiß nicht so wirklich, was du nun möchtest, aber in einen forum sind klare regeln, selbstverständlich kann man zensieren, wenn z.b. namen genannt werden, unterstellungen, beleidigungen sämtlicher art haben nichts in einen forum zu suchen (meine Meinung)
    ich weiß aus erfahrung, da ich schon selber ein forum moderiert habe, wie schnell über das ziel hinaus geschossen wird.
    und dieses drüber hinaus schiessen, hat damals den forumbesitzer eine klage eingebracht.

    was ist so schwer zu schreiben der xy hat das gemacht, oder auch die art wie man einen beitrag schreibt spielt eine sehr große rolle.

  14. #14
    Spam-Meister DerSven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    2.334

    Standard

    nuke19
    Im Klartext, es steht dir nicht zu im Namen anderer zu sprechen. Nur weil das Thema dich vielleicht nicht betrifft oder intressiert bedeutet das nicht das es deswegen schlecht oder falsch ist
    Es bedeutet auch nicht das dann als Antwort ein "gähhhhhhhhhhhhhn" ok ist.
    Es bedeutet nicht das es weniger wichtig ist weil es das Thema vielleicht schon ein mal gab.
    Ähhh nun mal Langsam, das "Gäähn" war meine persönliche Antwort, wenn Du Meinungsfreiheit ansprichst, dann kann ja wohl eine Aussage
    es steht dir nicht zu im Namen anderer zu sprechen.
    nicht richtig von Dir gedeutet worden sein!!!
    Somit steht es MIR sehr wohl zu, zu antworten.
    Nur weil das Thema dich vielleicht nicht betrifft oder intressiert bedeutet das nicht das es deswegen schlecht oder falsch ist
    Auch dazu habe ich nichts geschrieben, ob Richtig oder Falsch, ist eine ganz andere Sache, vorallem weil scheinbar ja auch andere, siehe andere Antworten, auch nicht wirklich Wissen, was Du genau möchtest oder damit bezwecken möchtest

    es geht mir tatsächlich um das thema Meinungsfreiheit im allgemeinen UND deren direkte Umsetzung hier.
    Es geht auch um die Frage ob zensur allgemein ok ist und ob die Gesetzgebung hier nicht mal klarer urteilen sollte denn tatsächlich gibt es kein existierendes gesetz das zensur in Foren nun klar erlaubt oder nicht.
    Dazu ist sicherlich ein Forenbeitrag wenig geeignet dies zu klären, als eher mit dem Betreiber direkt. Meines erachtens setzt der Betreiber, die meinungsfreiheit in vollem Maße um, dazu nutzt er auch seine ihm zugestandenen Rechte, was völlig OK ist, das würde jeder machen. Meinungsfreiheit zu achten ist klar ein wichtiges Thema, da gibt es keine 2 Meinungen.
    Es geht auch um die Frage ob zensur allgemein ok ist und ob die Gesetzgebung hier nicht mal klarer urteilen sollte denn tatsächlich gibt es kein existierendes gesetz das zensur in Foren nun klar erlaubt oder nicht.
    ???? Dazu bedarf es ja wohl eher eine gerichtliche Klärung als ein Forum - aber klar typisch Deutsch - was nicht negativ gemeint ist - aber bei alles was einem nicht so in den eigenen rahmen passt wird danach gerufen, das der Gesetzgeber es regeln soll, dabei gibt es klare Vorgaben!!! Es kann ja nicht aufgabe des gesetzgebers sein, sich darum zu kümmern, ob in einem Spielebetreiberforum, Zensur erlaubt ist oder nicht.

    Grundsätzlich finde ich die Aussage
    so werden wir auch im äußersten Notfall von unserem Hausrecht Gebrauch machen und das Thema notfalls schließen oder sogar löschen.

    Dies tun wir nicht, weil wir jemand seine Meinung verbieten wollen, sondern weil wir vermeiden wollen, dass weitere Regeln gebrochen und missachtet werden.
    sehr gut und wie oft eine Diskusion hier ausartet, kann man in verschiedenen Fällen beobachten.

    Wenn Du dies schon als zensur beanstandest, dann tut es mir persönlich sehr Leid, dannw eist Du scheinbar nicht wirklich was Zensur ist, solltest Dch vielleicht mal in anderen Länder erkundigen, wo man wirklich keine freie Meinungsäußerung hat. da ist es dann wirklich ein Grund das man alle hebel in bewegung setzen muss und unterstützen muss, aber hier................................. wenn es keine anderen Probleme gibt, geht es uns ja richtig, richtig gut

  15. #15
    Spam-Meister XstrikersX befindet sich auf einem aufstrebenden Ast Benutzerbild von XstrikersX
    Registriert seit
    25.01.2010
    Beiträge
    2.498

    Standard

    Da der Threadersteller es nicht versteht, hier noch ein Beispiel. Jemand sprüht bei mir zuhause die Wände voll, mit abwertenden Texten gegen mich. Du sagst, ich darf den rausschmeissen, aber seine Aussagen darf ich nicht wegwischen? So verstehe ich Deine Logik. Looki/Playzo sind kein öffentlicher Raum. Das is deren Seite, die haben Hausrecht. Mit der staatlich (teilweise) garantierten Meinungs- und Redefreiheit hat das absolut nix zu tun.


    zitat: Im falle von Zensur und Löschungen ust dies nur dann zulässig wenn dies klar, widerspruchslos und transparent in den AGB stehen. Einzig und allein durch das freiwillige zustimmen einer agb kann eine rechtlich legitime eigen zensur stattfinden.
    Die Spiel regeln sind hier nicht als Medium erlaubt siehe gesetzgebung "hausrecht"

    Das ist Unsinn. Muss bei Karstadt am Eingang stehen, dass man nicht innerhalb des Geschäfts rufen kann "Kaufhof is besser und billiger"? Müssen die das also zulassen, dass Du dort Werbung für die Konkurenz machst? Neee, oder? Genauso ist es auch bei Playzo/Looki. Daher verbieten die Fremdgamewerbung. Kannst Du die Firma auf deren eigenem Portal diffamieren? Sicherlich nicht.

    Redefreiheit im privaten Rahmen (oder auch im geschäftlichen) ist halt eingeschränkt. Und beachte bitte Deine eigenen Wiki-Zitate: Die Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht und wird in Verfassungen als ein gegen die Staatsgewalt gerichtetes Grundrecht garantiert.
    Beachte das "Staatsgewalt". Looki/Playzo sind (ich bin mir sicher) keine Behörde.
    Geändert von Sheridan0815 (13.11.2014 um 18:21 Uhr)
    --- Leeeroy Jenkiiins ---

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
(Cluster: web3 - Sprache: de)
zur Empire Universe 2 Homepage