Länder
Weitere Looki-Spiele

Devil May Cry 4 - Kurztest PC


Publisher: Capcom Entwickler: Capcom USK: 16 Jahre
Genre: Action Release: 08.02.2008 Mehr Informationen
Playstation 3
86%
PC

Grafik

10 Punkte

Sound

10 Punkte

Bedienung

7 Punkte

Spieltiefe

8 Punkte

Einstieg

8 Punkte

Multiplayer

0 Punkte

Grafik

Eine echte Augenweide!


überzeugende Charaktermodelle
detaillierte Texturen
hervorragende Licht-, Schatten- und Bump Mapping-Effekte
geschmeidige Animationen
technisch saubere PC-Portierung mit einigen Konfigurationsoptionen
optische Abwechslung noch und nöcher
keine überschwänglichen Hardware-Anforderungen
keine allzu großen Unterschiede zwischen DX9 und DX10
Schneeabschnitt sackt optisch gegen andere Locations stark ab
Capcom hat sich sichtlich um eine möglichst saubere Portierung bemüht: Die Optik des Spiels lässt sich nun von 640x400 bis auf höchste HD-Auflösungen skalieren, zusätzlich lassen sich diverse Details an- und ausschalten. Das ist längst nicht bei jeder Konsolenumsetzung eine Selbstverständlichkeit - wir erinnern hierbei an die technisch dürftige PC-Fassung von Resident Evil 4, bei dem der Spieler lediglich die Auflösung verändern konnte. Dies ist nun nicht mehr der Fall. Je nachdem welche Grafikkarte in Eurem Rechner verbaut ist, könnt Ihr Euch zudem zwischen dem DX9- und DX10-Modus entscheiden. Gravierende Unterschiede gibt es hierbei aber nicht, was aber lediglich Zocker freuen dürfte, die auf DirectX 9 zurückgreifen. 10er-Puristen werden mit besseren Effekten belohnt, wobei es das dann aber auch schon gewesen ist. Um Devil May Cry 4 flüssig zu spielen benötigt Ihr übrigens keine Hardware aus der Hölle. Abseits der PC-spezifischen Kriterien sieht der Titel nach wie vor klasse aus: Butterweiche Animationen, überaus detaillierte Charaktere, überzeugende Effekte und schmackhafte Umgebungen verwöhnen das Auge bis zum Schluss - einzig der Schneeabschnitt hätte noch imposanter ausfallen können. Außer ein paar netten Bump-Mapping-Effekten ist dieser Level dem Vergleich mit den anderen Szenarien leider nicht gewachsen.

Sound

Sound zum Satthören!


großartige englische Sprecher
klasse Kampf-Score, der aber Geschmackssache ist
gute orchestrale Musikstücke
gelungene Effekte
deutsche Untertitel
keine deutsche Synchronisation
Als äußerst rockig und abgedreht präsentiert sich die Hintergrundmusik bei den Schnetzeleien. Sicherlich ist dies nicht jedermanns Geschmack, wir hatten jedoch unsere (Metzel-)Freude am Soundtrack, der zum stylischen Dämonenkiller wie die Faust aufs Auge passt. Dazwischen lässt immer mal wieder ein orchestraler Score von sich hören. Dementsprechend satt sind auch die Effekte. Schade: Auf eine deutsche Synchronisation muss man nach wie vor verzichten - da bleiben für Spieler, die des Englischen nicht vollends mächtig sind, nur die deutschen Untertitel. Kein Grund aber zur Trauer: Die englischen Stimmen können vollends überzeugen - charismatisch lassen Nero und Dante einen One-Liner nach dem Anderen ab.

Bedienung

Gamepad hui, Tastatur pfui...


einwandfreies Gamepad-Handling mit Rumble-Feature
größtenteils überzeugende Kameraführung
perfekte Standardkonfiguration
grauenvoll krampfige Tastatursteuerung
umständliche Konfiguration für Non-360-Controller
Kamera nicht immer optimal
Gleich vorweg: Streicht die Tastatursteuerung bitte gleich aus Eurem Gedächtnis. Auf solche Verkrampfungen kann man schon nach wenigen Minuten getrost verzichten. Ehrlicherweise können wir nicht verstehen, wieso nicht auch über das Keyboard eine vernünftige Bedienung möglich gewesen wäre - die Aktionsbandbreite ist schließlich recht übersichtlich. Besser greift Ihr zu einem Gamepad, am Besten direkt zum Xbox 360-Controller: So lässt sich die Dämonenhatz ohne lästige Buttonkonfiguration direkt prima spielen - eine Rumble-Funktion gibt es natürlich auch. Da schmerzt es umso mehr, dass die Kamera nicht immer da ist, wo man sie haben möchte - dennoch: Dies kommt nur in seltenen Fällen vor.

Spieltiefe

Dämonen killen ist geil!


zwei charismaische Hauptcharaktere
bombastische Inszenierung mit genialen Cutscenes und astrein choreographierten Fights
kurzweiliges, mehr als actionreiches Gameplay
abgedrehtes Gegnerdesign
klasse Bossgegner
motivierendes Upgrade-System
zwei spaßige, PC-exklusive Spielmodi
einen Tick zu kurz
keine allzu großen Veränderungen am Gameplay im Verlaufe des Spiels
keine Freiheiten, da strikt linear
Devil May Cry 4 ist von Anfang bis Ende ein pompös und stilistisch perfekt abgestimmtes Meisterwerk mit zwei hundsgemein coolen Hauptcharakteren. Die Anzahl und Qualität der Cutscenes ist beachtlich und wirkt zu keiner Zeit ermüdend, da der Titel immer wieder neue Highlights aus dem Lauf ballert. Daran hat sich auch in der PC-Version nichts geändert. Ab einem bestimmten Punkt der Handlung könnt Ihr Euch außerdem entscheiden, ob Ihr den neu hinzugestoßenen Nero, oder doch lieber den alteingesessenen Dante spielen wollt. So oder so: Die Action ist erstklassig, das Gegner- und Leveldesign abwechslungsreich und die Bossgegner beeindruckend. Das Beste: Der Wiederspielwert ist enorm und ständig wird man wieder vor den Monitor gelockt. Hinzu kommen die PC-exklusiven Spielmodi "Turbo" und "Legendary Dark Knight": Bei Ersterem schickt Ihr die Viecher mit einem Heidenspeed ins Jenseits, beim Zweiten stellt Ihr Euch einer höllischen Übermacht, die es so lang wie es geht zu überleben gilt. Alles in allem ist Devil May Cry 4 ein Pflichtkauf für Fans im Speziellen und Freunde gepflegter Action im Allgemeinen.

Einstieg

Insgesamt machbar!


fordernde aber nicht unmögliche Kämpfe
zwei Schwierigkeitsgrade
ausreichendes Tutorial direkt zu Beginn des Spiels
Checkpoints für Anfänger nicht immer fair verteilt
Gegenüber den teils beinharten Vorgängern hat man den Schwierigkeitsgrad in Devil May Cry 4 entscheidend zurückgefahren - das soll aber nicht heißen, dass Ihr hier einfach durchspaziert. Nach wie vor fordern die Kämpfe zuweilen alles ab. Frei speichern dürft Ihr übrigens auch in der PC-Fassung nicht - stattdessen gibt es hier und da automatisch generierte Checkpoints, die es aber gerade für Anfänger häufiger hätte geben können.

Fazit von Christopher Link

Dante und Nero erfreuen sich auch auf dem Rechenknecht an einer grandiosen Qualität - wenn man Devil May Cry 4 auf dem PC spielt, vergisst man für diese Zeit die schlechten bis ganz schlechten Konsolenumsetzungen, die man als PC-Zocker bisher schon alles über sich ergehen lassen musste. Capcom hat sich sichtlich Mühe gegeben, die Dämonenkiller nicht zur Windows-Gurke verkommen zu lassen. Stattdessen wird auch auf den Desktop-Monitoren ein Feuerwerk der Sinne entbrannt: Optik und Sound sind hervorragend, die überragend geschnittenen Zwischensequenzen aus einer anderen Welt und auch in Hinblick auf die Story gibt es genug Gründe für ein zufriedenes Grinsen. Wer den Titel also bisher noch nicht gespielt hat, sollte spätestens jetzt zuschlagen. Für Besitzer der Konsolenfassungen gibt es aber trotz der zwei neuen Spielmodi keinen Anlass zur Neuanschaffung.

Kommentare (9)

Jackel

geschrieben am 26.07.2008 um 02:25

Jackel

Möchtegern

Kommentar #09
189 Beiträge

Devil May Cry 4 - Review

habs auch erst mit der tasta..probiert...war mehr als schlecht xD aber als ich dann nach ewigen rumwerkeln mein ps3 controller dranhatte...wars einfach nur noch geil... story wie gewohnt fantastisch...schnetzel-fun pur
und die grafik ein echter augenschmaus ^^
leider merkt man aber das es für die xobox 360 entwickelt wurde...im menü wie auch beim tutorial war alles mit
mit den 360-buttons beschrieben.. am anfang also recht verwirrend
alles in allem aber einfach ein geiles spiel das man gespielt haben muss :-)

SP_Frettchen

geschrieben am 20.07.2008 um 12:28

SP_Frettchen

Wär gern cool

Kommentar #08
54 Beiträge

Devil May Cry 4 - Review

ich zocks auch seit kurzen auf 360... macht echt fun... nicE Hack&Slay

Afghan413

geschrieben am 19.07.2008 um 22:45

Afghan413

Eingeweihter

Kommentar #07
224 Beiträge

Devil May Cry 4 - Review

das spiel ist echt geil zumindest auf der 360 wars cool...

snake_master

geschrieben am 18.07.2008 um 21:26

snake_master

Möchtegern

Kommentar #06
220 Beiträge

Devil May Cry 4 - Review

Ich geb dir mal ein tipp ebay hab meins für 10€ bekommen.

geschrieben am 18.07.2008 um 11:31

kamakajo

Jungspund

Kommentar #05
20 Beiträge

Devil May Cry 4 - Review

Na dann, selber schuld ^^

Vor allem, weil man doch schon recht gute Gamepads unter 20€ kriegt. Außerdem kann man ja praktisch jedes Spiel (vor allem, wenn es nicht gerade ne Aufbausimulation ist) mit nem Gamepad zocken.

Apropos, zum eigentlichen Thema: Echt geiles Spiel! Bin seit gestern durch und vollauf begeistert. :)

SirForce

geschrieben am 17.07.2008 um 16:51

SirForce

Leeroy Jenkins

Kommentar #04
1182 Beiträge

Devil May Cry 4 - Review

Und wer kann mir sagen, wie ich günstig an ein Gamepad komme?
Ich habe nämlich nicht vor mir so ein Ding anzuschaffen, wenn ich dann eh nur ein Spiel damit spiele!

Neophyte1981

geschrieben am 17.07.2008 um 16:48

Neophyte1981

Leeroy Jenkins

Kommentar #03
1256 Beiträge

Devil May Cry 4 - Review

Wer das oder generell sowas nicht mit Gamepad zockt ist selber schuld ! Nur dumm das die dann meistens behaupten das ganze Game währe mist!

@mauziok
Müsstest du auf deiner Xbox das mit Tastatur spielen währe es dort genauso schwach! Nur gut das die XBox Controller genauso gut am PC funktionieren.

Christopher_Link

geschrieben am 17.07.2008 um 15:32

Christopher_Link

Community Manager

Kommentar #02
11813 Beiträge

Devil May Cry 4 - Review

@mauziok:

HALT! Nicht auf dem PC generell, sondern nur mit der Tastatur! Gamepad-Steuerung ist erstklassig.

mauziok

geschrieben am 17.07.2008 um 15:02

mauziok

Spam-Meister

Kommentar #01
2129 Beiträge

Devil May Cry 4 - Review

die steuerung aufm pc scheint ja sehr schwach zu sein ^^ aber man würde bestimmt sich drann gewöhnen

Du musst dich mit deinem Looki Account einloggen, um Kommentare verfassen und Justies sammeln zu können!


Noch nicht Mitglied? Anmelden!

Geschlecht:

Mitgliedsname:

Land:

E-Mail-Adresse:

Passwort:

Passwort Wiederholung:

Devil May Cry 4 jetzt kaufen oder tauschen!


Ähnliche Spiele des selben Genres:
14.02.2008
00:15

Devil May Cry 4

Faceoff Trailer

02.02.2008
02:53

Devil May Cry 4

Trailer

02.02.2008
03:51

Devil May Cry 4

Prologue

28.01.2008
00:15

Devil May Cry 4

Japanischer TV-Spot

28.12.2007
02:38

Devil May Cry 4

Marionetten Cutscene

91%

FIFA 15 (Spiel)

(Fußball)

87%

Risen 3: Titan Lords

(3D-Rollenspiel)

85%

WildStar

(MMORPG Zukunft)

63%

Sacred 3

(Action-Rollenspiel)

(Cluster: nd03 - Sprache: de)