Länder
Weitere Looki-Spiele

Cursed Mountain - Kurztest PC


Publisher: Deep Silver Entwickler: Sproing Interactive Media USK: 16 Jahre
Genre: Action Release: 21.08.2009 Mehr Informationen
Wii
70%
PC

Grafik

5 Punkte

Sound

9 Punkte

Bedienung

5 Punkte

Spieltiefe

7 Punkte

Einstieg

7 Punkte

Grafik

Kein schöner Port


gutes Charakterdesign
passende Sequenzen
läuft auch auf schwachen PCs flüssig
matschige Texturen
ärmliche Umgebungen
magere Animationen
Clippingfehler
Schon auf Nintendos Wii war "Cursed Mountain" alles andere als angenehmes Augenkino - auf dem PC wird der Titel seinem Prädikat "hässliches Entlein" aber so richtig gerecht. Detailarme Umgebungen, schwache Texturen und magere Animationen wurden 1:1 aus der Vorlage übernommen. Wenigstens sehen die Charaktere ganz ansehnlich aus, zudem läuft das Spiel auch auf schwachbrüstigen PCs locker-flockig. Die Sequenzen werden zudem gut präsentiert.

Sound

Ordentliches Futter für die Ohren


atmosphärische Musikuntermalung
gelungene deutsche Sprachausgabe
nette Effekte
Die Musik bleibt hier immer dezent im Hintergrund, passt sich aber unauffällig den Geschehnissen des Spiels an. So wirkt die Sounduntermalung immerzu dynamisch. Die deutsche Sprachausgabe kommt auch komplett ohne Patzer aus. Überzeugende Sprecher bringen den Horror direkt zu Euch nach Hause.

Bedienung

Hakeliges Eispickel-Dasein


theoretisch eingängige Third-Person-Steuerung
Symbol-Gesten ohne Patzer
Charakter bleibt oft an Levelgegenständen hängen
hakelige Bewegungen
Auf dem Blatt wurde die Wiimote-/Nunchuk-Steuerung gut auf den PC und dessen Maus/Tastatur-Kombination übertragen und so steuert sich "Cursed Mountain" wie ein typisches Third-Person-Spiel. Schade nur, dass dabei auch die Krankheiten der Vorlage übernommen wurden. Eric ist selbst im Rennmodus eine lahme Krücke, bleibt gerne an irgendwelchen Ecken und Kanten hängen und die Kollisionsabfrage in den Nahkämpfen ist ein Graus - daher gut, dass letztere nicht allzu häufig vorkommen. Das Symbol-Nachzeichnen zur endgültigen Entfernung von Geistern wirkt auf dem PC zwar etwas deplaziert, ist aber dennoch einfach zu handlen.

Spieltiefe

Horrortrip mit Schwächen


spannende Geschichte
frisches Szenario
Gänsehaut garantiert
klassische Adventureeinschläge
später zu viel Gemetzel
kaum richtige Schocker
Eric ist eine lahme Ente
Cursed Mountain ist im Prinzip ein durchschnittliches Action-Horrorspiel. Wo anfangs noch die Adventure-Einlagen im Vordergrund stehen, gehört es letztendlich immer häufig zu Eurer Aufgabe Geister zu vertreiben. Die Angriffsmuster der Gegner wiederholen sich häufig. Auf der Suche nach Erics Bruder kommt eine spannende Geschichte zum Zug, die Ihr meistens aber nur in Sequenzen miterlebt. Schade auch, dass trotz toller Atmosphäre die Spannung schnell aus dem Gameplay schwindet. Selten erschreckt Ihr Euch vor Geistern oder Leichen, da sich viele Spielmomente zu häufig wiederholen. Nach nicht einmal zwei Spielstunden erwartet Ihr jeden Kameraschnitt und Schockeffekte schon auf die Millisekunde genau. Das Gemetzel wirkt besonders zum Spielende hin übertrieben und beraubt Euch der subtilen Gruselstimmung.

Einstieg

Kein "Stop!" für Anfänger


sinnvolle Texteinblendungen als Tutorial
Schwierigkeitsgrad steigt dezent an
Gegner dumm wie Brot
Auch Anfänger haben eigentlich keine Probleme mit Cursed Mountain. Die Erklärungen für die wichtigsten Gameplay-Elemente folgen sobald man einen neuen Gegenstand oder eine neue Fähigkeit erhält. Für Einsteiger ist es vielleicht auch ganz interessant zu wissen, dass die Feinde immer bestimmte Angriffsmuster abspielen. Wenn nicht gerade massig Gegner auf einen zuschlurfen, ist man kaum in Gefahr. Erfahrene Spieler sind aufgrund dessen allerdings schnell unterfordert. Selbst Endgegner sind selten eine Herausforderung.

Fazit von Christopher Link

Auch auf dem PC wirkt "Cursed Mountain" abgesehen vom potenzialschwangeren Szenario in jeder Hinsicht veraltet - seien es nun Optik, Bedienung oder Gameplay. Das macht den Titel zwar noch längst nicht zu einem schlechten Genre-Vertreter, da sowohl die allgemeine Inszenierung der Story mitsamt netter Kamerafahrten und wohlig-gruseliger Zwischensequenzen gelungen ist. Allerdings hätten wir uns von der Portierung von der Wii auf den Rechenknecht mehr als nur diesen "1:1"-Aufhänger erwartet, der wie ein Damoklesschwert über der gesamten Präsentation hin- und herpendelt. Zum Beispiel, dass die Entwickler die nervigen Probleme mit der Kollisionsabfrage in den Griff bekommen, Clipping-Fehler beseitigen oder zumindest in grafischer Hinsicht einige Makel ausmerzen. Aber das war dann doch eher Wunschdenken...

Kommentare

Du musst dich mit deinem Looki Account einloggen, um Kommentare verfassen und Justies sammeln zu können!


Noch nicht Mitglied? Anmelden!

Geschlecht:

Mitgliedsname:

Land:

E-Mail-Adresse:

Passwort:

Passwort Wiederholung:

Cursed Mountain jetzt kaufen oder tauschen!


Ähnliche Spiele des selben Genres:
05.02.2010
10:00

Cursed Mountain

Ten Minutes of...

27.08.2009
01:57

Cursed Mountain

Trailer

18.08.2009
03:34

Cursed Mountain

Making Of #3

21.07.2009
03:04

Cursed Mountain

DevDiary

25.01.2009
01:59

Cursed Mountain

Trailer #2

87%

Risen 3: Titan Lords

(3D-Rollenspiel)

85%

WildStar

(MMORPG Zukunft)

63%

Sacred 3

(Action-Rollenspiel)

93%

The Last of Us: Remastered

(Action-Adventure)

85%

Sniper Elite 3

(Ego-Shooter)

55%

Enemy Front

(Ego-Shooter)

(Cluster: nd03 - Sprache: de)