Länder
Weitere Looki-Spiele

Call of Juarez: Gunslinger - Test PC




Call of Juarez ist sicherlich nicht die Shooter-Reihe, für die man zum Release vor einem Laden campiert. Dennoch sollten alle Kritiker Gunslinger zumindest einen flüchtigen Blick gewähren, denn Techland schafft es durch einige pfiffige Ideen und eine konsequente Arcade-Ausrichtung, der Reihe einen netten Touch zu verleihen.

Aus dem Off…



Ubisoft bringt nach Blood Dragon mit Gunslinger den zweiten Kurzshooter auf den Markt. Für nur 15 Euro gibt es zwar nicht den spielerisch eindrucksvollsten Titeln, durch eine anständige Technik, den dann doch vorhandenen guten Ideen an einige Ecken und einem launigen Gameplay aber einen nicht gänzlich uninteressanten.

Das typische Run & Gun-Gameplay wird vielen Spielern bekannt vorkommen.



Es geht zurück in den Wilden Westen, wo ihr als Silas Greaves auf bekannte Persönlichkeiten à la Billy the Kid trefft und eine Spur der Verwüstung durch den Sand zieht. Eigentlich 08/15-mäßig, ist die Geschichte durch den Erzähler aus dem Off, Silas selbst, überaus gut präsentiert. Wie schon bei Bastion werden alle Szenen direkt in bestem Englisch kommentiert, wobei sich Silas auch gerne einmal korrigiert oder erst spät merkt, dass dort ja eigentlich ein Haus stand, wo bisher vermeintlich nur Wasser war.

So schießen Bäume aus dem Boden, besagte Häuser wachsen in den Himmel oder ihr spielt ganze Abschnitte noch einmal, weil Silas den Sheriff dann doch nicht im Duell besiegt hat, sondern von ihm hinterrücks K.O. geschlagen wurde. Über die knappen fünf Stunden Spielzeit wird so mehr als genug Freude geboten.

Spielerisch ist Gunslinger ein typischer Arcade-Shooter. Run and Gun-Gameplay ist angesagt, stilvolle Abschüsse werden durch EXP belohnt.
Für die EXP verbessert ihr euren Charakter, habt mehr Munition oder vertragt mehr Schaden, was wiederum dazu führt, dass ihr coolere Aktionen vollführen könnt. Die Missionen sind allesamt linear und selbst auf dem hohen Schwierigkeitsgrad nicht sonderlich anspruchsvoll, doch gibt es dafür den ein oder anderen netten Einfall zusätzlich zum Erzähler aus dem Off.

Ohne die ein oder andere Leiche wäre der Wilde Westen nicht der Wilde Westen.



Gar nicht mal so hässlich!



Es gibt es Slow-Motion à la Bullettime, die sich durch erfolgreiche Abschüsse füllt. Quicktimeevents dürfen heutzutage nirgends fehlen und Duelle sind natürlich ebenfalls mit dabei. In diesen müsst ihr ein schwammiges Fadenkreuz auf dem Gegner halten und gleichzeitig eure Hand über der Waffe positionieren. Ist mitunter etwas nervig, da künstlich schwer gehalten, aber es muss ja nicht immer fair zugehen.

Neben der Story gibt es einen reinen Arcade-Modus, der euch ohne Erzähler durch die Areale jagt. Ein reiner Duellmodus findet sich ebenfalls und wer gar nicht genug bekommen kann, geht auf die Suche nach Geheimnissen oder startet nach dem ersten Abschluss mit einem erhöhten Schwierigkeitsgrad, der dann auch etwas Herausforderung mit sich bringt.

Mitunter geht es recht blutig zu, dank Comic-Look dürfen alle Eltern aber beruhigt sein.



Das Schöne an Gunslinger ist die ordentliche Technik. Grafisch sicherlich nicht die neue Referenz ist es der Charme, den es versprüht. Ein leichter Celshading-Touch, richtig schöne Umgebungen, coole Schnitte, Kamerafahrten, Morphs… Hier spielt sicherlich auch die kurze Spielzeit eine Rolle, da es sicherlich einfacher ist, für fünf Stunden Ideen zu haben, als für zwanzig.
Call of Juarez: Gunslinger
21.05.2013
04:04

Call of Juarez: Gunslinger

Launch Trailer - Saddle Up

07.05.2013
01:39

Call of Juarez: Gunslinger

Trailer: Ballade von Sila...

23.04.2013
01:40

Call of Juarez: Gunslinger

Trailer: Der Code des Westens

15.03.2013
01:25

Call of Juarez: Gunslinger

Enthüllungs-Trailer

08.03.2013
01:04
(Cluster: nd69 - Sprache: de)