Länder
Weitere Looki-Spiele
Login

Assassin's Creed 3 - First Facts Xbox 360


Das als typische Indianerwaffe deklarierte Tomahawk darf nicht fehlen. Es öffnet aber keineswegs nur Kehlen, sondern kann auch als praktisches Werkzeug benutzt werden.



Sowohl in Städten als auch im Grenzland, das eine Fläche rund eineinhalb Mal so groß wie Rom umfassen soll, können Bäume als Grundlage für den Klettermax herhalten. Daraus ergeben sich vor allem in Wäldern zunächst ungeahnte Möglichkeiten, während kaum ein Stamm zu dünn für Connors offensichtlich elfengleiches Gewicht ist. In erfreulich flüssigen und sanften Animationen schwingt sich der Halbindianer geschickt über Äste, erklimmt Baumkronen, hängt Gegner mit seinem Seil daran auf und setzt aus Verästelungen zum tödlichen Stoß mit der Klinge an.

Auch andere natürliche Hindernisse sind für Connor kein Problem: Im Gegensatz zu seinen beiden Vorgängern kraxelt er in butterweichen Animationen steile Feldwände hoch, gleitet unter umgefallenen Bäumen hinweg oder springt kurz über kleinere Steine - auch Halbindianer kennen wohl keinen Schmerz. Seine Möglichkeiten in der Wildnis spiegeln wohl am ehesten seine Naturverbundenheit wieder. Unklar ist bislang noch, was genau Connor mit unterschiedlichen Komponenten aus Tieren anstellen kann, die er vorher selbst erlegt.
Interessant wird der hohe Weg in den Bäumen vor allem im Winter. AC3 wird unterschiedliche Jahreszeiten bieten, um beispielsweise historisch belegte Schlachten tendenziell exakt mit Gegebenheiten wie Nebelbänken oder Regen wiederzugeben. Im Winter liegt in den Grenzlanden zentimeterhoch Schnee, was zu jener Zeit ein großes Problem für die Mobilisierung, Bewegung und das generelle Überleben von Einheiten darstellte.

Wie Kuriere, Soldaten und Tiere kann auch Connor beispielsweise zugefrorene Flüsse als Wegoption wählen, versinkt dafür aber tief im Schnee, was seine Bewegung einschränkt und verlangsamt, während er immer wieder strauchelt. Verfolgt er sein Ziel aber über die Äste, hat er einen Vorteil gegenüber dem Opfer. Ein zweiter entsteht dadurch, dass eingeschlagene Wege und rote Blutspuren lange im Schnee sichtbar sind, was Connor die Zielfindung vereinfacht. Auch in Städten, von denen hauptsächlich Boston, New York und sicherlich auch Philadelphia mit ihrer wunderbar kolonialen Architektur eine wichtige Rolle spielen werden, eignen sich Bäume, um beispielsweise vor Verfolgern zu fliehen.

Ubisoft hat die Gesichtsanimationen aller Beteiligten überarbeitet. Die Gesichter sehen nicht nur authentischer aus, sondern spieglen auch die Gefühle ihrer Besitzer besser wieder. Hier zu sehen: Der junge Connor.

23.04.2013
01:56

Assassin's Creed 3

Trailer: Die Vergeltung

19.03.2013
01:52

Assassin's Creed 3

Der Verrat Launch-Trailer

14.03.2013
01:24

Assassin's Creed 3

Die Kraft des Adlers

19.02.2013
01:43

Assassin's Creed 3

Launch-Trailer: Episode 1 ...

07.02.2013
01:06

Assassin's Creed 3

Trailer: Die Tyrannei von Kö...

(Cluster: web3 - Sprache: de)